Trelock und Tubus bündeln Kompetenzen

13.05.2020

Die beiden Münsteraner Firmen Trelock und Tubus haben sich mit ihrem Know-how für die Entwicklung eines gemeinsamen Produkts zusammengetan. Der Sicherheitsexperte und der Gepäckträgerspezialist bringen ein neues Gepäckträgersystem mit integriertem Licht auf den Markt.

Das neue Produkt soll die Palette für den OEM erweitern und bis September 2020 in Serie gehen, stellen die Unternehmen in Aussicht.
»Der Trend geht eindeutig in Richtung der Integration von Komponenten in puristischer, funktionaler Optik und wir freuen uns sehr, unser Know-how im Bereich Fahrradlicht gemeinsam mit unserem Münsteraner Nachbarn Tubus in ein innovatives Produkt einfließen zu lassen. Mit dem Absatz von weit über einer Millionen Gepäckträgern jährlich ist Tubus der perfekte Partner mit einer repräsentablen Marktdurchdringung«, so Katrin Dröge, Brand Managerin bei Trelock.
Das neue und nach Herstellerangaben preisattraktive Rücklicht, das in erster Linie Erstausrüster anspricht, wird im Herbst zudem auch unter der Marke Racktime in einer After-Market-Variante angeboten. Für den neuen Träger sind zwei Ausführungen geplant: Neben der klassischen wird es auch eine Touren-Ausführung geben. Eine IMM-Montage (Integrated Mudguard Mounting) wird ebenfalls möglich sein.
Fotos: Trelock, Tubus

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten