RadMarkt 10/2018

RadMarkt 10/2018

Hier können Sie bereits in einer kleinen Auswahl an Seiten blättern (Abonnenten können die komplette Ausgabe lesen) und sich einen ersten Eindruck verschaffen. 

Abonnenten klicken bitte auf den Button 'Hier als Kunde das e-Paper lesen' und geben bei Benutzername Ihre Kundenummer und bei Passwort die Postleitzahl Ihrer Adresse an. Beide Informationen haben Sie von uns mit Ihrer Auftragsbestätigung erhalten, Sie finden sie bei gedruckten Ausgaben auch auf den Adressaufklebern.

Sollten Ihnen diese Informationen nicht mehr zur Verfügung stehen, melden Sie sich gern telefonisch bei unserem Kundenservice unter der Nummer +49(0)221-2587-175 oder per E-Mail an e-paper-lesen(at)bva-bikemedia.de.

 

 

 

 

 

Aus dem Inhalt

Schweizer Modell

Der Schweizer Fahrradhandel kann neuerdings die Unterstützung der Plattform Veloplace in Anspruch nehmen. Im Rahmen unseres Sonderteils zur Digitalisierung zeigen wir, wie der Onlinemarktplatz als verlängerte Ladentheke funktioniert.

Garmin mag den Handel …
… aber mag der Handel Garmin? Im Interview erklärt die neue Garmin-Marketingleiterin Simone Weber, wie die Handelsunterstützung ausgebaut wird und warum die Produkte auch in der Fläche wieder Spaß machen sollen.

Beste Lage in Lippe
Der typische mittelgroße Betrieb Hempelmann Lippe-Bikes geht einen großen Schritt mit seinem neuen Ladenlokal: 2.000 statt 1.100 Quadratmeter Verkaufsfläche, rechteckig angeordnet, ohne Pfosten, von einem branchenaffinen Ladenbauer eingerichtet, abgestimmt auf das Portfolio: von Brot und Butter bis Riese und Müller.

Digital zum Verkauf
Das Internet und digitale Prozesse sollen idealerweise den stationären Handel stärken, nicht ersetzen. Aber wie? Durch
konkrete Unterstützung seitens der Hersteller. Wir zeigen eine Reihe von Best-Practice-Beispielen, wie der Verkaufsprozess
am Point of Sale optimiert werden kann.