Absolut Bikes will Expansion mit neuem Eigentümer vorantreiben

31.08.2021
Fields Group und Absolut Logos.

Letzten Dienstag (24. August) gab die niederländische Investment-Gesellschaft Fields Group offiziell bekannt, den deutschen Großhändler Absolut Bikes GmbH zu übernehmen. Über den Kaufpreis wurden keinen Angaben veröffentlicht. Nur so viel: im Rahmen der getroffenen Vereinbarung wird Absolut Bikes-Gründer und -Geschäftsführer Kai Stemann für eine vereinbarte (aber auch nicht näher benannte) Übergangszeit als Geschäftsführer an Bord bleiben.

Großhändler Absolut Bikes ist in Ostfildern zu Hause. Das Unternehmen gilt laut Eigenangaben »als einer der führenden B2B E-Commerce-Großhändler für Fahrradteile und -zubehör« und beliefert europaweit mehr als 2.500 On- und Offline-Fahrradgeschäfte.
»Mit der Fields Group haben wir einen operativen Partner mit großer Expertise gefunden, um unsere Organisation weiter zu professionalisieren und uns auf weiteres Wachstum in ausgewählten europäischen Ländern vorzubereiten. Insbesondere in den Benelux-Ländern wird das Unternehmen von dem Markt-Know-how der Gruppe stark profitieren«, freut sich Stemann.
Fields Group-CEO René van der Velden unterstreicht das Engagement seiner Gruppe und die internationalen Expansionsstrategie seitens Absolut Bikes: »Die Absolut Bikes GmbH hat mit ihrer ausschließlich digitalen Strategie und dem Aufbau eines sehr differenzierenden Angebots im Vergleich zu anderen Großhändlern eine starke Position in diesem Wachstumsmarkt. Wir sehen, dass das Unternehmen sehr erfolgreich und äußerst gut aufgestellt ist, um eine Schlüsselrolle bei der Konsolidierung des europäischen Fahrradteilemarktes zu spielen. Wir freuen uns sehr darauf, mit Kai Stemann und seinem hervorragenden Team zusammenzuarbeiten.«
Neben ihrer Zentrale in Amsterdam ist Fields Group auch mit einem Büro in München im Markt. Mehr dazu über www.fields.nl/de/.
Weitere Infos zu Großhändler Absolute Bikes über www.absolutbikes.de.

Text: Jo Beckendorff/Fields Group

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten