Benno Bikes: Gelungene Standpremiere auf der Eurobike

07.08.2018
Benno Baneziger vor einem E-Boost-Modell auf der Eurobike.

Hinter Benno Bikes steckt der gebürtige Schweizer Benno Baenziger, der einst zusammen mit dem Deutschen Jeano Erforth anfangs aus Berlin und dann Kalifornien heraus Electra Bicycle Company gegründet und aufgebaut haben. 2014 wurde der mit Cruisern und später auch mit U.S.-Mobilitätsrädern (Marke Townie) bekannt gewordene Bikeanbieter an Trek Group verkauft. Während sich Jeano ganz aus der Fahrradbranche zurückgezogen hat, war Benno niemals wirklich weg. Und als das Thema E-Bike in Teilen Europas groß wurde, fing er wieder mit Blick auf coole Mobilität und Cargo so richtig Feuer. Ergebnis: Benno Bikes.

Nach ersten Erfolgen in den USA ist Benno Bikes auch schon gut in der Schweiz eingeschlagen. Um in Europa weiter wachsen zu können, stellte Baenziger nun vor allem seine rustikalen aber trotzdem cool aussehenden 24-Zoll-bereiften E-Boost-Modelle mit Bosch-Antrieb ins Rampenlicht.
Alte Electra-Importeurs- und -Händlerkollegen kriegten fast Tränen in die Augen, als sie Baenziger persönlich am Benno Bikes Stand antrafen. Und sprachen nostalgisch über »those good old days«.
Wie sich diese Kontakte auf das zukünftige Benno-Geschäft auswirken werden, wird man bald wissen. Insgesamt war Baenziger sehr zufrieden mit seinem ersten Eurobike-Auftritt. Die Message »Benno is back« ist – wenn auch mit einer anderen und im Vergleich kleineren Marke – angekommen.
www.bennobikes.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten