Bike Friday startet freiwilligen „Tikit“-Rückruf

19.11.2012

In Absprache mit der us-amerikanischen Regierungsstelle für Produktsicherheit hat US-Faltrad-Anbieter Bike Friday beschlossen, einen freiwilligen Rückruf zu starten...

Betroffen ist der in den USA produzierte Mobilitäts-Falter „Tikit“ (Bild), vom dem im Zeitraum Januar 2007 bis September 2012 an die 3.800 Einheiten, die Bike Friday sowohl direkt als auch über den heimischen Fahrrad-Fachhandel verkauft hat (VK: 900 und 5.000 US$). Bei diesem auf 16 Zoll-Reifen rollenden und in verschiedenen Farben angebotenen Modell besteht die Gefahr eines Bruchs des Lenkervorbaus. Der in Eugene in Oregon ansässige Anbieter hat sechs Meldungen über etwaige Lenkervorbau-Brüche erhalten. In zwei Fällen ist es dabei zu Verletzungen gekommen.
Konsumenten, die eines der oben genannten Tikit-Modelle besitzen, sollten dieses Fahrrad nicht mehr nutzen und sofort Kontakt mit Bike Friday aufnehmen. Der Lenkervorbau wird unverzüglich und kostenfrei ausgetauscht. Mehr Info unter www.BikeFriday.com (unter FAQs auf “tikit stem recall” klicken).

Text: Jo Beckendorff/Foto: Bike Friday

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten