Bosch eBike Systems: neue Features für Nyon und eBike Connect

31.03.2022
Nyon- und eBike Connect-Updates sorgen für die Festlegung von Trainingszielen.

Ab 6. April stellt E-Antriebs-Größe Bosch eBike Systems kostenlose Updates für Nyon und eBike Connect zur Verfügung. Mit ihnen können E-Biker nicht nur ihre persönlichen Fitnessziele festlegen und verfolgen, sondern laut den Reutlinger auch »noch einfacher navigieren oder ihre CO2-Ersparnis im Vergleich zu einer Fahrt mit dem Auto einsehen.«

»Neue Features steigern den Fahrspaß auch nach dem Kauf eines E-Bikes. Genau das bieten wir mit unseren aktuellen Updates für das Bosch eBike-System 2: neue Erlebnisse für noch mehr Freude am E-Biken«, erklärt Bosch eBike Systems-Geschäftsleiter Claus Fleischer.
Während die Updates von eBike Connect ab 6. April kostenlos aus dem Apple App Store oder dem Google Play Store heruntergeladen werden können, wird Nyon einfach durch die Verbindung mit einem drahtlosen Netzwerk aktualisiert.
Mit dem Update mutiert das aktuelle Nyon zum Personal Trainer (1. Bild unten): Wie viele Kalorien sollen in einer Woche verbrannt werden? Wie viele Kilometer Strecke sind das Monatsziel? Der Fortschritt der Trainingsziele kann mit Nyon einfach verfolgt werden. Die erreichten Werte werden lokal gespeichert.
Es geht aber noch weiter: Über die eBike Connect App können E-Biker Fitness- und Fahrdaten nun auch in den Gesundheits-Apps »Apple Health« und »Google Fit« speichern. So haben sie dort alle für sie relevanten Informationen über Fahrtdauer, zurückgelegte Distanz, Durchschnitts- und Höchstgeschwindigkeit sowie verbrauchte Kalorien auf einen Blick. Diese können nach der Fahrt auch mit der eigenen Community geteilt werden.
Zudem bietet Nyon »für alle, die in ihrer Umgebung Neues kennenlernen wollen«, nun sogenannte »Points of Interest« (POI) auf der Karte – Restaurants, Ladestationen oder andere besondere Ziele. Dabei können E-Biker bequem zwischen der bewährten Listen- oder der neuen Kartenansicht wechseln. Die neue Darstellung auf der Karte erleichtert auch die Übersichtlichkeit bei der Planung der Route: durch das Antippen des Punktes in der Kartenansicht wird die Navigation dorthin gestartet.
Wer nicht auf direktem Weg zum Ziel will, kann im eBike Connect Online-Portal bis zu acht Zwischenstopps festlegen. Dank des Updates für Nyon werden diese Zwischenstationen nun auch während der laufenden Navigation angezeigt. Um künftig schneller und sicherer den Weg zu finden, hilft ein neuer geschwindigkeitsabhängiger Autozoom an unübersichtlichen Stellen: nähern sie sich einer Stelle mit mehreren Abzweigungen und werden langsamer, erkennt Nyon dies und zoomt automatisch in die Karte.
Wie nachhaltig die einzelne E-Bike Fahrt tatsächlich ist, kann nun konkret auf dem aktuellen Nyon abgelesen werden. Der Ersparnisse-Screen (2. Bild unten) zeigt bislang schon an, wie viel günstiger die Fahrt mit dem E-Bike im Vergleich zum Auto ist. »Nun wird dort auch zu sehen sein, wie viel CO2-Emissionen E-Biker gegenüber einer Fahrt mit dem Auto einsparen. Durch Tippen auf den Ersparnisse-Screen lässt sich zwischen den beiden Ansichten wechseln«, heißt es aus der Reutlinger Unternehmenszentrale.

Text: Jo Beckendorff/Bosch eBike Systems, Fotos: Bosch eBike Systems

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten