Toll: Fahrrad-Fachhändler dürfen am 20. April wieder öffnen!

16.04.2020
Corona - Quelle: Bundesregierung.

Wird jetzt doch nicht alles aber zumindest vieles wieder gut? Oder aus Branchensicht besser gefragt: wird sich zum verspäteten Saison-Verkaufsstart doch noch vieles richten lassen? Fakt ist: die Sonne scheint, viele Bürger haben zur Corona-Zeit und als echte Alternative zum öffentlichen Nahverkehr die individuelle Zweirad-Mobilität für sich entdeckt. Kurzum: nachdem gestern (15. April) Bund und Länder eine Lockerung der Coronavirus-Beschränkungen beschlossen haben, dürfen Fahrradläden ab nächsten Montag (20. April) wieder öffnen. Somit sind für den Fahrrad-Fachhandel zunächst einmal auch wieder beste Verkaufs-Voraussetzungen geschaffen.

Laut Regierungsbeschluss wird es bundesweit ab 20. April eine stufenweise Lockerung im Einzelhandel geben. Demnach dürfen folgende Geschäfte – allerdings unter strengen Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen  -wieder öffnen: »Alle Geschäfte bis zu 800 Quadratmeter Verkaufsfläche sowie unabhängig von der Verkaufsfläche Kfz-Händler, Fahrradhändler, Buchhandlungen«, heißt es in einem Papier der Bundesregierung.
Läden mit einer Größe über besagte 800 Quadratmeter (und ohne die genannten Ausnahmen Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen) dürfen erst wieder voraussichtlich zum 3. Mai öffnen. Was auch zunächst einmal bis zum 3. Mai in die Verlängerung gehen wird, sind Kontakt- und Reiseeinschränkungen. Zudem wird von Bund und Ländern das Tragen von Schutzmasken zum Beispiel beim Einkauf oder bei Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Letztendlich sollen jegliche Großveranstaltungen noch bis Ende August verboten bleiben.
Die von Bund und Ländern getroffene Einzelhandels-Lösung wird bereits von Verbänden wie dem Handelsverband Deutschland (HDE) kritisiert. Er beklagt, dass besagte Lockerungen nicht allen Unternehmen zugutekommen. Betriebsgrößen und Verkaufsflächen seien nicht die richtigen Maßstäbe, erklärte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth in der gestrigen ARD-Tagesschau.
Mehr Informationen und Stimmungen zu den gestern getroffenen Corona-Lockerungsregelungen folgen in den kommenden Tagen.

Text: Jo Beckendorff, Abb.: Bundesregierung

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten