Canyon Bicycles: überraschender Geschäftsführer-Wechsel

23.09.2021
Übernimmt ab 1. Oktober interimsweise die Geschäftsleitung bei Canyon: CFO Winfried Rapp.

Überraschende Meldung aus Koblenz: nachdem sich Armin Landgraf aus persönlichen Gründen entschieden hat, seinen Posten als CEO bei Direktanbieter Canyon Bicycles GmbH Ende September 2021 zu räumen und dem Unternehmen dann noch bis Ende Dezember beratend zur Seite steht, wird CFO Winfried Rapp ab 1. Oktober auch die Geschäftsleitung interimistisch übernehmen. Dabei wird ihm Canyon-Gründer Roman Arnold wie gehabt als Executive Chairman des Advisory Boards unterstützen. Das Geschäftsleitungs-Team soll in Zukunft weiter ausgebaut werden.

»Armins Beitrag war sehr wertvoll für Canyon. In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat er den Erfolg von Canyon wesentlich mitgestaltet«, würdigt Roman Arnold den ausscheidenden Armin Landgraf. Dieser habe das Wachstum und die Internationalisierung von Canyon vorangetrieben und vor allem die operativen Prozesse maßgeblich weiterentwickelt und verbessert: »Wir sind sehr dankbar für seinen Einsatz und seine Leistungen und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute.«
Mit Winfried Rapp übernimmt am 1. Oktober ein erfahrener Manager interimsweise die Geschäftsleitung. Rapp ist im Juni bei Canyon eingestiegen und hat kurz darauf die Rolle des Chief Financial Officer (CFO) übernommen. Zuvor war Winfried Rapp Chef des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia. Dort steuerte er die Fusion mit Vodafone. Nationale und internationale Management-Funktionen hatte Winfried Rapp zudem bei SAP, der Deutschen Telekom sowie bei T-Mobile UK. »Mit seiner Begeisterung für Marke und Produkt hat sich Winni extrem schnell bei Canyon eingearbeitet und ist in kurzer Zeit ein wichtiger Gestalter und Ansprechpartner im Unternehmen geworden«, versichert Arnold.

Text: Jo Beckendorff/Canyon Bicycles, Fotos: Canyon Bicycles

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten