Ciclo setzt an kalten Tagen auf smarte Einlegesohlen von Digitsole

10.03.2020
Die smarte Einlegesohlen der Warme Series von Digitsole.

Ciclo (alias Ciclosport K.W. Hochschorner GmbH) hat mit seiner Vertriebsmarke Digitsole aus Frankreich einen Anbieter in seinem Portfolio, der den kalten Füssen von Outdoorer bei kalten Witterungsbedingungen die rote Karte zeigt. Egal ob Wanderer, Angler oder Radfahrer – die smarten Einlegesohlen von Digitsole sind per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und liefern nicht nur warme Füße.

Die neben den Warm Series Smartsole angebotenen Aktivitäts-Tracker der »Run Profiler Smartsole« fürs Laufen erfassen auch Strecke, Zeit, Geschwindigkeit und verbrannte Kalorien.
Kalte Füße sind nicht nur unangenehm, sondern schwächen das Immunsystem und wirken sich negativ auf die Gesundheit aus. Mit Digitsole hat Ciclo laut Eigenangaben das ideale Gadget für die kühle Jahreszeit parat: die smarten, wieder aufladbaren Einlegesohlen mit Temperatursteuerung sorgen für eine optimale Beheizung und sind gleichzeitig praktisches Aufzeichnungs-Tool der Aktivitäten – das alles ganz nach dem Motto »Füße wärmen, Schritte zählen, Kalorienverbrauch messen«
Mit den Warm Series Einlegesohlen hat Digitsole die smarten Einlegesohlen mit Temperatursteuerung neu erfunden: Die vernetzten Einlegesohlen sind so konzipiert, dass sie die Füße selbst bei Temperaturen weit unter null Grad warmhalten. Hightech pur sorgt für zuverlässige Qualität einerseits bei der Produktion, bei der Steuerung der Sohle und andererseits im robusten und sicheren Akku. Die eigens entwickelte App »Warm Series« (verfügbar für Android und iOS) ermöglicht es, die Temperatur in den Schuhen jederzeit zu regulieren, zurückgelegte Schritte zu zählen und den Kalorienverbrauch zu ermitteln.
Die Sohlen können in fast jeden Schuh eingelegt werden. Über das mitgelieferte Micro USB-Kabel wird unkompliziert und schnell aufgeladen. Die Warm Series des französischen Anbieters wurde für Menschen entwickelt, die sich für längere Zeit im Freien aufhalten: Rad- oder Motorradfahrer, Angler, Wanderer, Spaziergänger und Hundebesitzer profitieren in der kalten Jahreszeit von der vernetzten Sohle. Und schließlich können Menschen mit Durchblutungsstörungen oder der Raynaud-Krankheit laut Ciclo »mit der Digitsole Warm Series Unterstützung und Linderung erfahren«. Durch das integrierte Thermostat läßt sich die Temperatur Grad für Grad zwischen 20 Grad C und 45 Grad C einstellen. Gleichzeitig passen sich die Einlegesohlen automatisch an die Umgebungstemperatur an. Dank des intelligenten Modus erkennen die beheizten Einlegesohlen die Aktivitäten des Nutzers und regulieren die Heizungsstärke je nach Wärmebedarf.
Die App Warm Series ist unter iOS (über Version 10.2) und Android (über Version 5.0) verfügbar. Über Bluetooth lassen sich Smartphone und Wärmeeinlagen verbinden. Durch die benutzerfreundliche interaktive Software kann die Temperatur gradgenau geregelt werden, die eingebauten Sensoren tracken effektiv die täglichen Aktivitäten. Die zuverlässige Applikation speichert und wertet die Daten aus und bietet so eine umfangreiche Einsicht bzw. Zusammenfassung der Aktivitäten mit GPS-Tracks.
Hier noch einmal die Features der »Warm Series« im Überblick:
Vernetzt: die gesamte Kommunikation erfolgt über Bluetooth 4.0 und kann über eine speziell für die Warm Series entwickelte Smartphone-App überwacht werden.
Interaktiv: die App kommuniziert mit den Einlagen in zweifacher Weise: Das Smartphone ermittelt das individuelle Aktivitätsprotokoll, sondern steuert auch die Temperatur.
Heizung: stellen Sie die gewünschte Temperatur mithilfe des Thermostaten für jeden Fuß in Schritten von einem Grad ein.
Tracking: der eingebaute Beschleunigungssensor zählt präzise die Anzahl der Schritte und verwandelt so die Einlegesohle in einen zuverlässigen Schrittzähler. Sie können Ihre Schritte verfolgen, die zurückgelegte Wegstrecke protokollieren und den Kalorienverbrauch messen.
Solid State Battery: ein 100 Prozent sicherer Akku
Mehr Info über https://www.digitsole.com, https://www.facebook.com/pg/Digitsole und https://www.instagram.com/digitsole.

Text: Jo Beckendorff/Ciclo, Fotos: Ciclo/Digitsole

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten