Codi: erste Pro-Forma Finanz-Info nach Boa-Übernahme

08.01.2021
Codi-Logo.

Nachdem der einstige Camelbak- und Fox-Anteilseigner Compass Diversified Holdings (kurz Codi) wie berichtet am 19. Oktober den Abschluss einer mehrheitlichen Übernahme des Verschlusssystem-Spezialisten Boa Technology zu einem Verkaufspreis von 454 Millionen US$ (371 Millionen Euro - ohne Betriebskapital, andere übliche Anpassungen und akquisitionsbedingte Kosten) kommuniziert hat, legen die US-Amerikaner jetzt eine allererste ungeprüfte Pro-Forma Finanzinformation unter Berücksichtigung der Geschäftszahlen des Erfinders der innovativen »Boa Fit System«-Passform-Drehknöpfe.

Die börsennotierte Industrieholding Codi hält nun einen Mehrheitsanteil von 82 Prozent an Boa in ihren Händen. Die restlichen 18 Prozent sind in den Händen des Management-Teams.
Für die allererste gemeinschaftliche Finanzinformation hat Codi die Ergebnisse Januar bis September 2020 seines vom 1. Oktober 2019 bis 30. September 2020 laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 mit dem Ergebnis der ersten drei Verkaufsquartale des Boa-Geschäftsjahres (Geschäftsjahr gleich Kalenderjahr) 2020 zusammengeführt.
Dabei wurden laut Unternehmensangaben »bestimmte Beträge aus früheren Perioden umgegliedert, um den Vorschriften der SEC zu entsprechen. Diese Umgliederungen hatten keinen wesentlichen Einfluss auf den Konzernabschluss der Gesellschaft«. Anmerkung des RadMarkts: SEC ist die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde. Weitere vorgenommene Anpassungen und akquisitionsbedingte Kosten fließen in diese erste gemeinschaftliche Finanzinformation unter dem Kürzel »Pro Forma-Anpassungen« mit ein.
Demnach haben beide Unternehmen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020 einen gemeinschaftlichen Gesamtumsatz von 1,16 Milliarden US$ (949,46 Millionen Euro) - aufgeteilt in einen Codi-Umsatz 01-09 in Höhe von 1,09 Milliarden US$ (885,78 Millionen Euro) und einen Boa-Umsatz 01-09 in Höhe von 77,17 Millionen US$ (63,0 Millionen Euro) - eingefahren.
Der Rohertrag lag bei 436,70 Millionen US$ (356,52 Millionen Euro - Codi: 390,68 Millionen US$ = 318,91 Millionen Euro, Boa: 46,10 Millionen US$ = 37,63 Millionen Euro). Dazu gesellt sich eine Pro-Forma-Anpassung von Minus 72 Millionen US$ (58,77 Millionen Euro).
Das Betriebsergebnis 01-09/2020 lag bei 66,14 Millionen US$ (53,99 Millionen Euro - Codi: 62,88 Millionen US$ = 51,33 Millionen Euro, Boa: 18,15 Millionen US$ = 14,82 Millionen Euro) und einer Pro-Forma-Anpassung in Höhe von Minus 14,90 Millionen US$ (12,16 Millionen Euro).
Somit lag der Nettogewinn von Codi Holdings bei 7,71 Millionen US$ (6,29 Millionen Euro). Dieser Betrag setzt sich aus einem Codi-Nettogewinn von 14,31 Millionen US$ (11,68 Millionen Euro) und einem Boa-Gewinn von 18,37 Millionen US$ (14,99 Millionen Euro) sowie einer Pro-Forma-Anpassung in Höhe von Minus 24,97 Millionen US$ (20,38 Millionen Euro) zusammen.

Text: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten