Decathlon-Deutschland erhöht Schlagzahl seines Filialnetz-Ausbaus

22.11.2018
Decathlon-Deutschland.

Die auch Fahrradprodukt-verkaufende Sportfilialist Decathlon – mit seiner Fahrrad-Eigenmarke B’Twin der wahrscheinlich mengenmäßig größte Fahrrad-Verkäufer Europas – schaltet mit seinen Expansionsplänen in Deutschland derzeit gleich mehrere Gänge hoch. Heute (22. November) wird in Deutschland mit der Eröffnung von gleichzeitig vier Filialen die Schallmauer von 60 Standorten locker geknackt. Bis Sommer 2019 werden es laut Plan bundesweit über 70 Filialen sein.

Schon vor 30 Jahren wollte der französische Sportriese den benachbarten deutschen Markt knacken. Damals wurde eine allererste Filiale in Dortmund-Aplerbeck eröffnet. Allerdings scheiterten sie Franzosen an den Eigenarten des global gesehen schwierigen deutschen Markts. Es dauerte eine Weile, bis Decathlon das Sortminent so aufgestellt hatte, dass es auch beim Nachbarn passte – und vor allem von den hiesigen Endverbrauchern angenommen wurde.
Diese Hürde wurde genommen. Nun setzt die Filialgröße mit ihrer Deutschland-Zentrale in Plochingen auf einen gezielten Großausbau ihres Filialnetzwerkes.
»Natürlich passen wir auch unser Produktsortiment bestmöglich an lokale Wünsche, Vereine und Naherholungsgebiete an. Unsere nördlichste Filiale in Lübeck, welche in der Nähe der Ostsee ist, verfügt zum Beispiel über die größte Auswahl an Segelsport-Produkten. Im Gegensatz dazu ist das Bergsport-Sortiment in unseren Filialen im Süden von Deutschland besonders groß. In den Städten haben wir einen Fokus auf Cityrädern und Fitnessprodukten, in der ländlichen Region dafür eher auf Produkten für die ganze Familie. Um heraus zu finden, wo die nächste Neueröffnung am sinnvollsten ist, greifen wir dabei zu ganz einfachen Mitteln wie der direkten Befragung der Kunden nach ihrem Wunschstandort. Und auch bei der Größe der Filialen versuchen wir uns bestmöglich, an die lokalen Gegebenheiten anzupassen«, heißt es aus der Plochinger Zentrale. Durch die vielen Neueröffnungen wolle man »so vielen Menschen wie möglich Sport zugänglich machen«.
In den kommenden Monaten werden bundesweit gleich mehrere neue Filialen neu eröffnet. Heute (22. November) wird die Expansionsschlagzahl mit Neueröffnungen in Köln-Chorweiler, Ludwigsburg, Koblenz und Bielefeld (Innenstadt) erhöht. Am 20. Dezember folgen neue Decathlon-Filialen in Braunschweig und Magdeburg. Ein Tag später (21. Dezember) wird wiederum eine Neueröffnung in Köln (im Dumont Carré) gefeiert.
Neueröffnungen für das Frühjahr 2019 sind in München (Schwanthalerhöhe), Dortmund (Innenstadt) und Fürth geplant. Im Sommer sollen weitere in Berlin (Gropius Passagen) und München (Mona) folgen. Weitere Expansionen werden sicherlich Anfang 2019 bekannt gegeben.

Text: Jo Beckendorff, Foto & Karte: Decathlon-Deutschland

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten