Derby Cycle stellt heute Nachmittag auf Notbetrieb um

25.03.2020
Derby Cycle Logo.

Um Mitarbeiter, Lieferanten und Händler vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen und wirtschaftliche Schäden abzumildern, hat Derby Cycle beschlossen, ab heute Nachmittag (25. März) auf Notbetrieb umzustellen. Bis voraussichtlich Mitte April werden die Produktion eingestellt und die Verwaltungstätigkeiten heruntergefahren.

Hier das Originalschreiben aus Cloppenburg: »Das Unternehmen beobachtet die Situation kontinuierlich und hat bereits in vielen Bereichen Vorkehrungen getroffen, um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter ihre Arbeit weiterhin sicher ausführen können. Die Gesundheit der Mitarbeiter, Lieferanten und Händler steht dabei an erster Stelle. Aufgrund von staatlichen Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie wurde zudem der Fahrradhandel in den Kernmärkten von Derby Cycle sehr stark eingeschränkt. Deshalb wird Derby Cycle das Unternehmen ab Mittwochnachmittag nur noch im Notbetrieb fahren. In dieser Zeit können Kunden, wenn gewünscht, weiter mit Rädern aus dem Lager bedient werden.
Auch der Service läuft bis auf weiteres zu den bekannten Zeiten weiter.
Für die betroffenen Abteilungen wird Kurzarbeit angezeigt. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf den Erhalt von Arbeitsplätzen für seine Mitarbeiter.«

Text: Jo Beckendorff/Derby Cycle

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten