Deuter erhält Fair Wear Leader Status zum neunten Mal in Folge

25.02.2022
Faire Arbeitsbedingungen stehen ebenfalls auf dem Fair-Prüfstand.

Dass sich stetige Verbesserungen und die konsequente Umsetzung sozial gerechter Arbeitsbedingungen entlang der gesamten Produktions- und Lieferkette irgendwann auszahlen, beweist Bikerucksack-Pionier Deuter. Zum wiederholten Mal hat der Rucksack- und Schlafsack-Hersteller den Fair Wear Foundation Brand Performance Check der unabhängigen Multi Stakeholder-Initiative Fair Wear Foundation erfolgreich bestanden. Dafür wurde er nun zum neunten Mal in Folge mit dem Fair Wear Leader Status ausgezeichnet.

Mit der kommunizierten »Deuter Promise« übernehmen die Gersthofener eigenen Angaben zufolge »klar Verantwortung für die Auswirkungen der eigenen Geschäftstätigkeit auf Menschen und Natur«. Die Vision nachhaltigen Wirtschaftens mag nicht der leichteste Weg sein - und gewiss nicht der Kürzeste. Deuter ist sich sicher, dass es sich trotzdem lohnen wird.
Belohnt wurden nun einmal mehr die bisher geleisteten sozialen und ökologischen Maßnahmen des Rucksack-Herstellers. Als Mitglied der Fair Wear Foundation arbeitet Deuter seit 2011 kontinuierlich und mit Nachdruck daran, die Arbeitsbedingungen in den Fertigungsstätten vor allem vor Ort in den Produktionsländern zu verbessern.
Dem strengen Brand Performance Check, in dem Unternehmen durch eine Auditierung nach verschiedenen Indikatoren bewertet werden, folgt die Bewertung der gewissenhaften Umsetzung fairer Arbeits- und Produktionsbedingungen.
Das Ergebnis für Deuter: »95 von 100 möglichen Punkten und damit seit 2013 zum neunten Mal in Folge die Auszeichnung in der höchstmöglichen Mitgliederkategorie, dem Fair Wear Leader Status«. Für Deuter ist dies ein klar Beweis, »dass eine klare Vision, ein beherztes Agieren, ganzheitliches Wirtschaften und die konsequente, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den langjährigen Partnerunternehmen Vina Duke und Bellmart nachhaltig von Erfolg gekrönt sein können.« Diese Partnerschaft wurde auch bei der 14. Auflage des Deutschen Nachhaltigkeitspreises mit dem Preis für Globale Unternehmenspartnerschaften gewürdigt. Mehr zur »Deuter Promise«, der Partnerschaft mit Vina Duke und den konkreten Nachhaltigkeitsbestrebungen unter diesem Link.

Text: Jo Beckendorff/Deuter, Foto: Deuter

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten