Dorel Sports: Neuer Geschäftsführer für CSG-Europe

08.01.2019
Wurde zum COO von DJE ernannt: Adriano Nascentes.

Im Zuge einer Umstrukturierung von Dorel Juvenile Europe (DJE) hat die kanadische Mutter Dorel Industries Inc. den bisherigen Cycling Sports Group (CSG)-Europe-Geschäftsführer bei Dorel Sports Adriano Nascentes zum Chief Operating Officer (COO) von DJE berufen. Für seine Nachfolge bei CSG-Europe (Marken Cannondale, GT, Fabric, Guru etc.) setzen die Kanadier auf einen europäischen Branchenkenner.

Neuer Geschäftsführer von CSG-Europe bei Dorel Sports wurde der seit 2004 in verschiedenen Führungspositionen bei Specialized-Europe tätige Eugène Fierkens. Fierkens – unter anderem auch einmal Geschäftsführer der Specialized Germany GmbH in Holzkirchen-Föching sowie Specialized-Geschäftsführer von Central European Markets – war dort zuletzt laut Dorel als Global Leader Business Development im Einsatz.
Unter dem Dach von CSG radeln bei Dorel Sports die oben genannten ausschließlich über den Fahrrad-Fachhandel rollenden Premiummarken. Die ebenfalls unter dem Dorel Sports-Dach radelnde CSG-Schwester Pacific Cycle Group wendet sich mit ihren Bikemarken ausschließlich an den branchenfremden Massenmarkt.
Ausgelöst wurde das Stühlerücken durch eine Umstrukturierung bei Dorel Juvenile Europe (DJE). Um diesen neben Dorel Sports eigenständigen Geschäftsbereich in Europa anzukurbeln, wurde das hiesige Senior Management gestärkt. In diesem Zusammenhang hat nicht nur Raul Sepulveda die Aufgaben von Charles De Kervénoaël übernommen, der das Unternehmen verlassen hat. Darüber hinaus wurde der bisherige Geschäftsführer von CSG-Europe bei Dorel Sports Adriano Nascentes für die neu geschaffene Position als COO von DJE rekrutiert.
Der einstige CSG-Europe COO Adriano Nascentes war im vierten Quartal 2017 zum Geschäftsführer von CSG-Europe bei Dorel Sports befördert worden. Davor war er sechs Jahre lang Chief Financial Officer (CFO) bei Caloi – dem auch zur CSG-Mutter Dorel Sports mehrheitlich gehörenden Fahrradproduzenten aus Brasilien.
Zu den Umstrukturierungen bei DJE erklärte Dorel-Chef Martin Schwartz: »Die Bedingungen in Europa sind seit einiger Zeit schwierig. Wir haben festgestellt, dass wesentliche Verbesserungen notwendig sind. Wir sind zuversichtlich, dass sich Rauls bewährte Management-Fähigkeiten sowie seine Stärken in Produktentwicklung und Marketing Unterstützung von Adriano positiv auf unser europäisches Geschäft auswirken werden...Wir gehen davon aus, dass wir mit diesem neuen Führungsteam weiter vorankommen und weitere Marktanteile und Kundenbindung aufbauen, um ein nachhaltiges Wachstum im Jahr 2019 und darüber hinaus zu erzielen.«

Text: Jo Beckendorff, Foto: CSG-Europe
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten