Evoc: In den USA speziell im Bikebereich bestens dabei

06.11.2018
Bernd Stucke (links) und Jan Sallawitz auf der Interbike.

Seit 2013 stellt der deutsche Transport- und Verpackungskünstler von Sport- und Fahrradprodukten Evoc Sports GmbH auf der U.S.-Fahrradmesse Interbike aus. Diese Hartnäckigkeit zahlt sich aus. Mittlerweile macht Evoc in Nordamerika laut Schätzung von Geschäftsführer Bernd Stucke »20 Prozent unseres Gesamtumsatzes«. Und: »In den USA sind wir im Bikebereich besonders stark.«

2013 stellte Evoc erstmals auf den Interbike Demo Days aus. 2014 war man dann auch auf der Messe selbst mit einem Stand vertreten. Und seit diesem Jahr ist man sowohl auf dem Testival Demo Days im Lake Tahoe Northstar Resort  als auch auf der Messe Interbike in Reno mit einem eigenen Auftritt vor Ort gewesen.
Dazu der ebenfalls aus Deutschland angereiste Evoc Marketing Manager Jan Sallawitz: »Das Potential in den USA ist da.« In den Vereinigten Staaten arbeitet Evoc mit zwei Distributionspartnern bzw. Großhändlern zusammen. Und der Grund des dort starken Bikesektors ist auch einfach erklärt: »Bike Travel – also die Mitnahme von Fahrrädern auf dem Truck – ist sehr verbreitet,« erklärt Stucke.
Was neben dem Fahrradtransport aber auch gut läuft: Bikerucksäcke mit Trinksystemen. Wobei hier ein Produkt ein Comeback feiert, das man seit einigen Jahren nicht mehr oft gesehen hat: Die gute alte Hüft- bzw. Gürteltasche. Obwohl dieser Trend aus den USA kommt, hat Evoc den pünktlich aufgegriffen. Dazu Stucke: »Wir sehen das auf den Enduro-Rennen. Da haben Hipbags den Rucksack mit Trinksystem quasi ersetzt.
Was in der Zukunft aber sicherlich auch in den USA gut laufen wird: Der erstmals auf der OutDoor 2018 präsentierte E-Bike-Rucksack. Dazu noch einmal Stucke: »Vorteil in den USA ist, dass hier Pedelecs 20 Meilen gleich 32 km/h und nicht 24 km/h wie in Europa schnell sein dürfen. Darum sehen wir da mehr Potential. Zudem wurden wir hier schon auf diesen Rucksack angesprochen, haben ihn aber leider nicht dabei.«
www.evocsports.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten