Fidlock Bike präsentiert erste Twist-Toolbox

28.08.2020
Neu: Twist Toolbox.

Fidlock Bike – die 2016 gegründete Fahrradprodukt-Aftermarket-Tochter des mechanischen Magnetverschluß-Spezialisten Fidlock GmbH - erweitert seine innovative »Twist«-Serie mit der »Twist Toolbox«. Deren Fokus leigt laut den Hannoveranern »auf Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit und minimalistisches Design«.

Mit 550 Milliliter Fassungsvermögen bietet die neue »Twist Toolbox« Platz für Werkzeug wie Reifenheber, Schlauch, Minitool, Flickzeug oder CO2-Kartusche. Dank dem eckigen Design passen selbst Smartphone, Energieriegel »und alles, was sonst noch mit auf Tour muss«, in den wasserabweisenden Miniatur-Werkzeugkoffer. Organisationsfächer und -taschen sowie ein klappbares Board im Inneren sorgen nicht nur für Ordnung, sondern halten auch alles an Ort und Stelle. Zudem lässt sich die Toolbox dank integriertem »Twist«-System im Handumdrehen am Rahmen befestigen.
Heißt auch, dass die »Twist Bike Base« natürlich auch Basis dieses neuen Fidlock-Produkts ist. Ohne groß aufzufallen passt sie »klein und flach perfekt an jeden Fahrradrahmen. »Twist Bike Base« wird einfach mit zwei Schrauben an den herkömmlichen Gewindebuchsen befestigt.
Laut Anbieter bietet das magnet-mechanische Haltesystem eine ungeahnte Freiheit in der Handhabung: »Durch eine simple Drehbewegung lassen sich die ‚Twist Toolbox‘ oder die ebenfalls kompatiblen Fidlock-Flaschen vom Fahrrad lösen. Mit einem Klick finden sich die Magnete wieder. Einmal eingeschnappt, hält die mechanische Rastung selbst bei gröbsten Kopfsteinpflaster-Passagen und fiesen Wurzeltrails.«
Mehr Info zu Fidlock Bike finden Sie hier.

Text: Jo Beckendorff/Fidlock Bike, Fotos: Fidlock Bike
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten