Giant-D: „Charity-Raub“

17.01.2013

Ausgerechnet das von den beiden deutschen Beachvolleyball-Olympisiegern Julius Brink (links) und Jonas Reckermann (rechts) handsignierte Giant-Charity-Bike wurde jetzt aus den Räumlichkeiten des Münchener Giant-D-Pressebüros gestohlen...

Laut Giant-D-Pressesprecher Sebastian Meyer-Detring müssen die gut organisierten Diebe mit einem Transporter direkt in die Tiefgarage gefahren sein. Dort haben sie dann die Kellertüren der Anwohner geknackt und teilweise leergeräumt. Laut Meyer-Detring habe er dort vier Giant-Bikes stehen gehabt: „Die Kellertür war doppelt gesichert und die Fahrräder auch noch einmal ab- bzw. zusammengeschlossen.“ Alles vier Räder wurde gestohlen.
Besonders ärgerlich für Giant ist der Verlust des von oben genannten Olympiasiegern handsignierten 2012er-Modells „Anthem X 29er 0“ (Wert: 2.999,90 Euro UVP), das im Zuge der bereits schon traditionellen Charity-Aktion von Giant-D meistbietend für die Aktion Benni & Co. versteigert werden sollte. Diese Aktion setzt sich für 2.500 Jungen in Deutschland ein, die an Duchenne Muskel-Dystrophie (kurz DMD) erkrankt sind.
Angesprochen auf den Verlust des Charity-Bikes erklärt Meyer-Detring: „Das ist sehr schade, denn wir hätten mit dem signierten Bike der beiden Olympiasieger einen stattlichen Betrag für die an DMD erkrankten Jungen in Deutschland generiert. Dieser Beitrag bleibt jetzt aus, wenn das Fahrrad nicht wieder auftaucht.“
Ob die Diebe das Bike freiwillig zurückgeben, wenn sie wüssten, was sie da genau in ihren Fängen halten? Wie auch immer: Sachdienliche Hinweise können bei der Münchener Polizeiinspektion 21 abgegeben werden (Tel.: 089-62402-0).


Text: Jo Beckendorff/Foto: Giant


 



 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten