Giant Group 01-03/22: erneuter Umsatz-Quartalsrekord

13.05.2022
Giant Group 01-03/22: erneuter Umsatz-Quartalsrekord.

Taiwans führender Fahrradproduzent Giant Manufacturing Company Limited (Giant Group) hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2022 einen neuen historischen Quartalsrekord erzielt. Welche Rolle das Thema E-Bike dabei spielt, erfahren Sie hier.

Mit 22,26 Milliarden TWD (709,67 Millionen Euro) lag der diesjährige Quartalsumsatz im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahres mit 8 Prozent im Plus. Dabei trugen die verbesserten Lieferungen an OEM-Kunden (Auftragsproduktion) im ersten Quartal zum Gruppen-Umsatzwachstum bei.
Im Bereich der Giant Group-Eigenmarken (Cadex, Giant, Liv, Momentum) verzeichnete Giant-USA ein schnelles Wachstum bei E-Bikes »mit einem Umsatzwachstum im niedrigen Zehnerbereich«.
Bei Giant-Europe wurden die E-Bike-Verkäufe durch Lieferschwierigkeiten beeinträchtigt. Außerdem war die Vergleichsbasis zum Vorjahr viel höher. Somit ging der Umsatz in Europa um etwa 10 Prozent zurück.
In China stagnierte der Giant-Umsatz.
Der Konzern-Umsatzbeitrag der E-Bikes beträgt im ersten Quartal 26 Prozent. Damit bleibt er für die Taiwaner ein starker Wachstumstreiber. Besagter Anteil beinhaltet sowohl das OBM- (= »Original Brand Manufacturer« - also das Eigenmarken-Geschäft) als auch das OEM- (= »Original Equipment Manufacturer« - also Auftragsfertigung) Geschäft der Gruppe.
Allerdings wurde laut Anbieter »unter dem Druck steigender Rohstoff-, Arbeits- und Logistikkosten sowie eines höheren Umsatzbeitrags aus dem OEM-Geschäft« die Bruttomarge der Gruppe beeinträchtigt. Nichtsdestotrotz konnte sie bei 22,9 Prozent gehalten werden (was sich wiederum auch auf das Betriebsergebnis auswirkte).
Zudem brachte die Aufwertung des USD gegenüber dem TWD Wechselkurs-Gewinne, die den NIBT (= »net income before taxes« - also den Nettogewinn vor Steuern) auf 2,6 Milliarden TWD 82,88 Millionen Euro) schraubte. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum ist das ein Wachstum von 4,2 Prozent. Der NIAT (= »net income after taxes« - also Nettogewinn nach Steuern) lag mit seinen 1,82 Milliarden TWD (57,99 Millionen Euro) mit 7,1 Prozent im Plus.

Text: Jo Beckendorff/Giant Group, Foto: Giant Group

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten