Hartje: Neubau für eigene E-Bike-Montage in Tschechien

15.03.2021
In diesem eigenen hochgezogenen Neubau befindet sich der Hartje-E-Bike-Montagebetrieb Hartje e-factory s.r.o..

Schon seit 2017 montiert der deutsche Fahrrad-Großhändler, -Importeur und -Anbieter Hermann Hartje KG die E-Bikes seines Eigenmarken-Programm in Tschechien. Der damals mit 25 Mitarbeitern in gemieteten Räumlichkeiten durchgestartete Montagebetrieb ist jetzt mit seinen mittlerweile 42 Mitarbeitern in einen eigens hochgezogenen Neubau umgezogen. Momentan baut die Tochterfirma Hartje e-factory s.r.o. ihre Kapazitäten Schritt für Schritt aus. Auf lange Sicht gesehen ist der tschechische Hartje-Neubau für eine Montage für jährliche 90.000 E-Bikes ausgelegt.

»Mit unserem eigenen Standort in Tschechien haben wir auf Jahre hinaus optimale Bedingungen für die E-Bike-Produktion geschaffen“, erklärt Hartje-Geschäftsführer Dirk Zwick.
An Potenzial für den zukünftigen Ausbau der Hartje e-factory herrscht in Zeiten des E-Bike-Booms kein Mangel: Das 22.000 Quadratmeter große und in der Stadt Šumperk gelegene Grundstück wurde nur zum Teil bebaut. Seit Oktober letzten Jahres arbeiten 42 Mitarbeitende auf 8.000 Quadratmeter an zwei Montagelinien sowie Holland Mechanics-Anlagen für die Laufrad-Fertigung.
Dazu Hartje e-factory Managing Director Broňa Kubíčková: „Es läuft gerade erst an, bisher haben wir nur einen Teil der Produktionsanlagen installiert.« Langfristig gesehen ist der Montagebetrieb für eine Jahresproduktion von 90.000 E-Bikes ausgelegt. Damit schlüpft der traditionelle Anbieter aus Hoya auch immer mehr in die Rolle eines Herstellers.
Mehr Informationen zu Hartje e-factory über den noch in diesem Monat freigeschalteten eigenen Online-Auftritt unter www.hartje-factory.cz.

Text: Jo Beckendorff/Hartje, Foto: Hartje

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten