Investor Chimera Investments LLC schluckt Colnago-Mehrheit

06.05.2020
Colnago Logo.

Die Spatzen pfiffen es schon länger vom Dach, jetzt wurde Vollzug gemeldet: Chimera Investments LLC, ein Investmentfonds aus Abu Dhabi, hat die Mehrheit der Anteile an der italienischen Rennrad-Ikone Colnago erworben. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Kontakte nach Abu Dhabi bestehen bereits seit 2017. Damals war der einstige Rennrad-Stall Lampre aus Italien auf der Suche nach einem neuen Sponsor. Der wurde mit der Fluggesellschaft Emirates in Abu Dhabi gefunden. Seitdem dreht der Rennrad-Stall mit Hauptsitz im schweizerischen Lugano unter Lizenz der Vereinigten Arabischen Emirate und dem Namen UAE Team Emirates seine internationalen Runden. Sowohl das Radsport-Team Lampre als auch das UAE Team Emirates setzen beim Co-Sponsoring auf den traditionellen Rennrad-Produzenten Colnago. Diversen Gerüchten zufolge soll sich Ernesto Colnagos Neffe Alessandro Colnago vor der Corona-Krise des Öfteren für Gespräche in Abu Dhabi aufgehalten haben.
Zum neuen Mehrheitsgesellschafter erklärt der mittlerweile 88-jährige Firmenpatriarch Ernesto Colnago: »Chimera Investments wird Colnago in die Lage versetzen, zu wachsen und seine Präsenz in allen Märkten zu erhöhen. Gleichzeitig wird die Qualität der Colnago-Produkte nicht nur erhalten, sondern weiter verbessert. Mit der Unterstützung von Chimera haben wir die einmalige Gelegenheit, sicherzustellen, dass wir auch in Zukunft die besten Fahrräder der Welt bauen werden.« Colnago hatte das Unternehmen 1954 gegründet.
Ein nicht näher genannter Vertreter von Chimera Investments ergänzt: »Von allen Colnago-Fans möchten wir dem Meister des Designs und der Erfindung großartiger Fahrräder, Ernesto Colnago, danken, und wir möchten seinem Weg folgen und in seinem Vermächtnis voranschreiten, um Colnago wie kein anderer in eine glänzende Zukunft zu führen. Herr Colnago wird immer der Pate und die führende Kraft der neuen Entwicklungen sein".
Der Hauptsitz des Unternehmens und die Produktion seiner High-End-Produkte werden weiterhin in Cambiago (MI) zu Hause sein.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: Colnago

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten