It’s Great Out There: Stipendium 2020 fördert zwei Projekte

19.03.2020
It’s Great Out There Coalition Logo.

Der von der European Outdoor Group (EOG) gegründete und in Brüssel registrierte internationale Non-Profit-Verband It’s Great Out There Coalition gab Einzelheiten zu den ersten Projekten bekannt, die in diesem Jahr von seinem Förderprogramm profitieren.

Folgende Projekte, die junge Menschen zum ersten Mal an die Natur heranführen, werden von dem 2017 gestarteten #itsgreatouthere-Stipendienprogramm gefördert: zum einen eine Initiative, die im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Le Creps de Vallon Pont d'Arc und der Outdoor-Marke Ternua durchgeführt wird, zum anderen ein Programm, das von En Passant par la Montagne und dem französischen Handelsverband Outdoor Sports Valley (OSV) organisiert wird.
»Wir prüfen jeden Antrag sorgfältig, bevor wir #itsgreatoutthere-Stipendien vergeben«, betont die politische Referentin der It's Great Out There Coalition Margo de Lange, »von jedem Projekt, das wir bisher unterstützt haben, konnten Tausende jungen Teilnehmern profitieren. Dank der beteiligten Partner sind wir zuversichtlich, dass unsere ersten beiden Zuschüsse im Jahr 2020 auch für die Beteiligten einen großen Unterschied machen werden. Dies ist nur der Beginn eines weiteren geschäftigen Jahres der Aktivierung unserer Kampagne. Wir werden bald weitere Zuschüsse vergeben und haben noch einige andere spannende Initiativen in der Pipeline«.
Laut der It's Great Out There Coalition kann sich jede gemeinnützige Organisation mit ihrem Grass Roots-Projekt um ein #itsgreatoutthere-Stipendium zwischen 1.000 und 5.000 Euro bewerben. Die Koalition ermutigt potenzielle Bewerber, sich mit Partnern aus der Outdoor-Branche wie Marken, Einzelhändlern und Anbietern von Aktivitäten zusammenzuschließen - »insbesondere mit denen, die bereits Mitglied der Koalition sind«.
Creps-Team mit Ternua-Support
Seit mehreren Jahren arbeitet Creps de Vallon Pont d'Arc (Creps sind lokale Zentren für die sportliche Entwicklung in ganz Frankreich) eng mit der lokalen Mission von Aubenas zusammen, um jungen Menschen am Rande des Bildungssystems die Möglichkeit zu geben, die Natur zu erkunden und an Aktivitäten im Freien teilzunehmen. Im vergangenen Jahr hat das Creps-Projektteam in enger Zusammenarbeit mit It's Great Out There Coalition-Mitglied Ternua erfolgreich drei Tage lang Outdoor-Aktivitäten für Jugendliche durchgeführt, die diese noch nie zuvor erlebt hatten. Dazu gehörten Kajakfahren, Klettersteige, Biwakfahren am Lagerfeuer, Mountainbiking und Canyoning. Nachdem das Projekt ein großer Erfolg war, bewarben sich die Partner um einen weiteren #itsgreatoutthere-Stipendium. Mit diesem soll das aktuelle Projekt auch in diesem Jahr aufrechterhalten werden.
Initiative »En Passant par la Montagne«
Die 1995 gegründete gemeinnützige Initiative »En Passant par la Montagne« (= »Durch die Berge«) ermöglicht Jugendlichen und Erwachsenen in benachteiligten oder schwierigen Umständen »den Zugang zu den Bergen und zum Sport im Freien als Quelle der Motivation und Unterstützung, um über ihre derzeitige Situation hinauszukommen«. Ein #itsgreatoutthere-Stipendium wird dieses Projekt in drei Stadtvierteln (Les Pelerins in Chamonix Mont-Blanc, Vouilloux in Sallanches und Ewues in Cluses) unterstützen.
Mit Hilfe des OSV wird das Team von En Passant par la Montagne drei Phasen des Engagements und der Aktivitäten durchführen, um bei den teilnehmenden Jugendlichen Vertrauen aufzubauen. Die Arbeit beginnt mit der Einrichtung eines »Basislagers« mit Kletterwand, Slackline, Tipis und Veranstaltungen vor Ort sein. In der nächsten Phase werden die Teilnehmer einen Tag lang in der Nähe der jeweiligen Nachbarschaft im Freien klettern. Das Programm endet mit einem zweitägigen Abenteuer im Hochgebirge als Einführung in das Bergsteigen und als Gelegenheit für jeden Jugendlichen, seine Komfortzone zu verlassen.
Mehr Info über #itsgreatoutthere.

Text: Jo Beckendorff/It’s Great Out There Coalition, Fotos: It’s Great Out There Coalition

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten