JobRad: Mitarbeiter erradelten 20.000 Euro für den guten Zweck

18.08.2021
JobRad Logo.

Beim ersten Freiburger Stadtradeln hat das Team von Dienstrad-Anbieter JobRad GmbH in drei Wochen fast 40.000 Kilometer zurückgelegt. Für jeden gefahrenen Kilometer spendete JobRad 50 Cent. Die gesammelte Spendensumme kommt zwei Organisationen zugute, die sich fürs Radfahren auf der ganzen Welt und in jedem Alter einsetzen.

6.500 Freiburger traten beim ersten Stadtradeln für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale. Dabei haben in der dreiwöchigen Aktion 460 teilnehmende Teams insgesamt über eine Million Kilometer zurückgelegt – und damit rein rechnerisch 30 Mal die Erde umrundet.
Auch dabei: ein Team des Dienstrad-Anbieters JobRad. Dieses legte eine Distanz von fast 40.000 Kilometern zurück. Damit belegte das JobRad-Team in der Gesamtwertung des Freiburger Stadtradelns den vierten Platz (gleich hinter den Teams des Universitätsklinikums, der Stadtverwaltung und der Interessengemeinschaft Umweltfreundlich-zum-Betrieb).
Die vom eigenen Team erradelten 20.000 Euro gehen nun zu gleichen Teilen an die international tätige Hilfsorganisation World Bicycle Relief (WBR) und die Initiative Radeln ohne Alter.
Außerdem stiftete JobRad als lokaler Sponsor der Freiburger Stadtradeln-Aktion zwei Hauptpreise an zufällig ausgewählte Radlerinnen und Radler, die sie bei der offiziellen Preisverleihung im Rathaus Freiburg erhalten. Weitere attraktive Preise werden von der Stadt Freiburg nach Ende der Aktion an Einzelpersonen und Teams verlost.

Text: Jo Beckendorff/JobRad

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten