MBPS positioniert sich ab sofort als eigenständiges Unternehmen

25.01.2022
Joint-Venture MBPS positioniert sich als eigenständiges Unternehmen.

Nach zwei erfolgreichen Jahren im Fahrrad-Aftermarket-Geschäft für Service und Ersatzteile der Premiumkomponenten beider Hersteller agiert das am 1. Januar 2020 von Bosch eBike Systems und Magura gegründete Joint-Venture Magura Bosch Parts & Services (MBPS) ab sofort als eigenständiges Unternehmen »mit eigenem Corporate Design, neuem Onlineauftritt und definiertem Wertegerüst.«

Das neue Corporate Design ist jetzt das stilbildende Element in der Kommunikation mit Kunden, Partnern und neuen Mitarbeitenden. Mit dem neuen Corporate Design und dem neuen Logo erhält das Unternehmen erstmals auch eine eigene Unternehmenswebsite. Künftig finden Interessierte unter www.mbps.eu Aktuelles und Wissenswertes rund um die MBPS.
Der beliebte Magura B2B-Shop bleibt weiter unter der bekannten Adresse erreichbar. Allerdings wird er künftig vor allem als MBPS-Shop unter b2b.mbps.eu beworben und aufrufbar sein.
Seit Gründung schrittweiser MBPS-Geschäftsausbau
Mit diesem Schritt will das in Bad Urach ansässige Joint-Venture als Unternehmensmarke MBPS sein eigenständiges Profil schärfen.
Zu Beginn der Kooperation, die mit dem Markteintritt von Bosch eBike Systems mit dem ersten Antriebssystem für E-Bikes im Jahr 2011 durchstartete, hatte die damalige Aftermarket-Organisation Magura Bike Parts die Service- und Ersatzteilabwicklung für die Bosch E-Bike-Komponenten übernommen. Mit Gründung des Joint-Ventures intensivierten beide Mütter die Zusammenarbeit und den Ausbau des Geschäfts an den vier eigenen Standorten in Europa.
Die Nähe zum Zweirad-Fachhandel ist für MBPS seit langem das oberste Ziel - und laut Unternehmensangaben »bis heute einer der Erfolgsfaktoren für das bisherige und zukünftige Wachstum«. Seitdem wurde das Vertriebsportfolio über die Jahre Schritt für Schritt mit weiteren hochwertigen Marken wie Abus, Bosch Powertools, Miche, Miranda, Supernova und Liqui Moly ausgebaut. Zudem betreut MBPS seit 2018 auch den Motorrad-Fachhandel für Magura Powersports-Komponenten.
Neupositionierung
Künftig positioniert sich das Joint-Venture als eigenständiges Unternehmen am Markt. Sichtbares Zeichen dieser eigenständigen Positionierung ist das neu entwickelte Corporate Design mit neuem Unternehmenslogo. Grafisch spiegelt das Logo mit zwei stilisierten Halbkreisen die Verbindung beider Mutterunternehmen wider, setzt mit eigenem Design aber klar ein Zeichen der Eigenständigkeit.
»Mit der neuen Unternehmensmarke ‚MBPS‘ dokumentieren wir die Entwicklung, die das Unternehmen in den letzten Jahren vollzogen hat“, erklärt die MBPS-Geschäftsführungs-Vorsitzende Martina Class, »vor gut zehn Jahren waren wir 20 Mitarbeitende und kümmerten uns ausschließlich um Service und Ersatzeilmanagement für Magura. Heute arbeiten täglich rund 170 Mitarbeiter in Bad Urach und den anderen europäischen Standorten daran, das Serviceversprechen von Magura und Bosch eBike Systems konsequent sicherzustellen. Dass das Unternehmen sich so entwickelt hat, ist ein Verdienst aller Mitarbeitenden und Ausdruck der Wertschätzung unserer Kunden.«
Eigenes Wertegerüst
Mit vollzogener Neupositionierung hat sich das Unternehmen auch ein eigenes Wertegerüst erarbeitet. MBPS Director Marketing and Sales Timo Kieninger drückt es wie folgt aus: »Selbstständig am Markt, aber eng verbunden mit den Müttern Magura und Bosch eBike Systems. Und die Werte der beiden Unternehmen sind für uns Basis unseres Erfolgs. Dennoch, und das haben wir im Laufe der letzten zwei Jahre gelernt, hat sich ein eigener Spirit im Joint-Venture entwickelt. Diesen haben wir nun konsequenterweise für alle Mitarbeitenden klar kommunizierbar in drei Werte gegossen: ‚Partner of Choice‘, ‚Smart Flexibility‘ und ‚Leading the Way‘. Kurz gesagt bedeutet dies, dass wir als MBPS weiter auf verlässliche Beziehungen mit unseren Partnern bauen, mit dem Ziel diese jederzeit durch smarte Prozesse und nachhaltige Lösungen zu stärken. Zudem nehmen wir den beschleunigten Wandel in der Zweirad-Mobilität an und sehen diesen als Chance, um gemeinsam mit unseren Partnern die Zukunft zu gestalten.«
Advantage Eigenständigkeit
Hintergrund für die Entwicklung des klar unterscheidbaren Corporate Designs gegenüber den beiden Mutterunternehmen war vor allem der Aufbau einer eigenständigen Unternehmensmarke MBPS. »Magura und Bosch werden auch weiterhin wie gewohnt in ihren Hausfarben kommunizieren. Mit dem neuen Design wird künftig eindeutig, wer genau der Absender der jeweiligen Botschaft ist. Und wenn die MBPS zum Beispiel auf der Suche nach neuen Mitarbeitenden ist, dann wird es einfacher herauszustellen, dass die MBPS als attraktiver Arbeitsgeber in der Radbranche als eigenständiges Unternehmen agiert«, erklärt MBPS-Geschäftsführer Jochen Hoppe.
Mehr Info über https://mbps.eu/de. Bitte beachten Sie die Unternehmensänderungs-bedingten neuen E-Mail-Adressen!

Text: Jo Beckendorff/MBPS

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten