Kundenservices der Mobilitätsanbieter mit langer Leitung

12.09.2019
Alle Ergebnisse des Kundenservice-Tests.

Das Berliner Technologieunternehmen Solvemate testete die telefonischen Servicehotlines von insgesamt zwölf von E-Scooter-, E-Roller- und Fahrrad-Sharing-Anbietern und analysierte die Dauer der Wartezeiten. Und die sind sehr unterschiedlich – von unter einer Minute bis über 14 Minuten.

Drei Mal angerufen wurden die Service-Hotlines der vier größten in Berlin vertretenen Sharing-Anbieter von E-Scootern, von sechs Leihfahrräder-Anbieter und von zwei E-Roller-Unternehmen.
In der Hotline von E-Scooter-Verleihern verbrachten die Tester durchschnittlich 5 Minuten 17 Sekunden, bis sie zu einem Kundenberater durchgestellt wurden. Die schnellste Verbindung hatte Tier mit durchschnittlich 52 Sekunden. Anrufer bei Lime warteten 5 Minuten 11 Sekunden und bei Circ vergingen 9 Minuten 49 Sekunden. Der Anbieter Voi biete keine Möglichkeit für Nutzer, den Kundenservice telefonisch zu kontaktieren, so die Tester.
Ein Anrufer bei Bikesharing-Anbietern muss im Schnitt 6 Minuten 2 Sekunden in der Warteschleife verbringen. Mit nur einer Minute ist hier Lidl der Schnellste. Bei Byke dauerte es durchschnittlich 1 Minute 49 Sekunden und auf Platz 3 folgt Donkey Republic mit durchschnittlich 2 Minuten 4 Sekunden. Am längsten lassen Nextbike und Mobike ihre Kunden in der Hotline warten: 14 Minuten 38 Sekunden beziehungsweise 14 Minuten 37 Sekunden. Beim Anbieter Jump wurde bei den mehrmaligen Anrufen kein Kundenberater erreicht.
Die Kundenservices der beiden E-Roller-Unternehmen liefern beide sehr gute Ergebnisse. Bei Emmy warteten die Tester bei allen Anrufen durchschnittlich 1 Minute 24 Sekunden, bevor sie durchgestellt wurden. Die durchschnittliche Zeit in der Warteschleife von Coup betrug 1 Minute 27 Sekunden.

Quelle: Solvemate


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten