Lange-Management wird mit Mitglied der 3. Familiengeneration ausgebaut

16.09.2022
Paul-César Lange.

Der Stuttgarter Großhändler und Importeur Paul Lange & Co. OHG hat die neu geschaffene Position des Chief Strategy Officer (CSO) mit Paul-César Lange besetzt. Damit ist er mit sofortiger Wirkung für die strategische Ausrichtung verantwortlich. Er soll dafür Sorge tragen, dass das Unternehmen neben der Bewältigung der aktuellen globalen Herausforderungen auch auf alle künftigen Chancen und Risiken vorbereitet und für die Zukunft gerüstet ist.

»Wir leben in einer Zeit, in der sich der beständige Wandel immer und immer schneller vollzieht. Für uns als Unternehmen ist es daher von entscheidender Bedeutung, dass wir diese Entwicklungen antizipieren und uns entsprechend vorbereiten, um auch in der Zukunft unseren Kunden den besten Service bieten und den Markt zuverlässig versorgen zu können. Dafür haben wir eigens die Funktion eines Chief Strategy Officer geschaffen, um diesem so wichtigen Thema mit entsprechendem Nachdruck und entsprechenden Ressourcen Rechnung zu tragen«, erklärt der geschäftsführende Paul Lange-Gesellschafter Bernhard
Lange (Sohn von Firmengründer Paul und Fernanda Lange). Damit bindet er seinen Sohn auch noch stärker in die Unternehmensführung ein.
Im März 2020 hatte Paul-César Lange bereits die Geschäftsführung der Paul Lange Ostrava s.r.o. übernommen. Zusammen mit dem Vor-Ort-Geschäftsführer Jiří Trávníček lenkte er die Geschicke des zur Paul Lange Group gehörenden Unternehmens im Osten der Tschechischen Republik. Gleichzeitig hatte er seine vorherige Position als stellvertretender Verkaufsleiter Großkunden und OEM bei Paul Lange & Co. beibehalten.
Damals war Paul-César nach Lange France-Geschäftsführer Paul Behnke der zweite Vertreter der dritten Generation, der in dem Familienunternehmen Führungsaufgaben übernommen hat. Paul Behnke ist Sohn der geschäftsführenden Lange-Gesellschafterin Barbara Schattmaier, die wiederum eine Schwester von Bernhard Lange ist.
Rückblickend gesehen bewegte sich Paul-César innerhalb der Paul Lange & Co. OHG - und nach Abschluss eines internationalen betriebswirtschaftlichen Studiums - quasi auf den Spuren seines Vaters Bernhard Lange. Auch der hatte damals auf Rat seines Vater Paul zuerst bei Shimano in Japan gelernt. Zwei Jahre lang hat Paul-César, dessen Familie über die Jahre und über mehrere Generationen sehr eng mit der Familie Shimano verbunden ist, bei Shimano im Land der aufgehenden Sonne »in alle Bereiche der Komponentenfertigung, in Planungs- und Kontrollprozesse, QC, Forschung und Entwicklung und auch in die Softgoods-Sparte« Einblicke erhalten. Danach sammelte er - wie sein Vater Bernhard es auch wiederum von seinem Vater Paul Lange gelernt hatte - Erfahrungen in der Stuttgarter Paul Lange-Zentrale. Dort hat der damals 32-Jährige als stellvertretender Verkaufsleiter Großkunden und OEM schon viel über den deutschen Fahrradmarkt lernen können. Seit 2020 folgen auch tiefere Einblicke in den tschechischen Markt.
In all den Jahren hat sich der mit einer Japanerin verheiratete Familienvater Paul-César Lange innerhalb der Lange-Unternehmensgruppe ein weitreichendes Netzwerk geschaffen, das ihm bei der künftigen Aufgabe zugutekomme. „Ich bin überzeugt, dass Paul-César hier ganz Entscheidendes für den weiteren Erfolg des Unternehmens leisten wird,« erklärt Familienmensch Bernhard Lange nicht ohne Stolz.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Paul Lange

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten