Lazer-Jubiläumsmodell zum 100-jährigen Bestehen

22.07.2019
Jubiläumsmodell »Century« ...

Die belgische Helmmarke Lazer, die sehr mit dem Rennsport verbunden ist, wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. So sind auch auf dem Jubiläumshelm »Century«, der in limitierter Auflage produziert wird, einige der historischen Radsport-Momente festgehalten. Die goldenen Details sollen für das goldene Zeitalter des professionellen Radrennsports stehen, in dem Lazer zahlreiche neue Produkte entwickelte.

Fahrer wie Mathieu van der Poel, Tom Boonen, Paolo Bettini und andere Top-Profis wurden von den belgischen Helmspezialisten begleitet. Die erfolgreichen Rennradfahrer sind jetzt von Hand gezeichnet auf dem Inmold-Helm mit dem eleganten, matt schwarzen Design zu finden.
In Sachen Schutz, Komfort, Aerodynamik und Sichtbarkeit wollen die Entwickler Maßstäbe setzen. Grundlage dafür ist die Kombination von langjähriger Erfahrung und Berücksichtigung von Kundenanforderungen. Augenfällig ist die Twistcap, eine Technologie, die den Helm von einem voll belüfteten in einen Aerohelm verwandelt. Sie reduziert im geschlossenen Zustand den Luftwiderstand. Geöffnet lasse sich die Belüftung um bis zu 11 Prozent verbessern, teilt der Hersteller mit. Außerdem sind für die Belüftung 18 Öffnungen und die eingebauten Ventilationskanäle zuständig. Letztere steuern aktiv den Belüftungsfluss durch den Helm.
Ist an der Frontseite des Inmold-Helms der Einfluss des Modells Bullet zu erkennen, so dominiert die Rückseite das integrierte wiederaufladbare LED-Rücklicht. Damit haben Radler im Dunkeln bessere Chancen von den Autofahrern gesehen zu werden. Der Century ist in drei Größen (S, M, L) verfügbar und bringt 225 Gramm (M) auf die Waage. Ab August soll er erhältlich sein. UVP: 159,95 Euro.
Die Marke Lazer ist im Portfolio bei Paul Lange, Stuttgart.

Fotos: Lazer

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten