Lucky Bike.de: Eine neue Radlbauer-, eine neue Lucky Bike-Filiale

24.02.2020
Lucky Bike/Radlbauer Logo.

Fahrrad-Filialist Lucky Bike.de GmbH – in der Branche unter anderem auch als Lucky Bike-/Radlbauer-Gruppe bekannt – wird am 29. Februar die Eröffnung seiner neunten Radbauer-Filiale und am 20. März die Eröffnung seiner 20. Lucky Bike-Filiale feiern. Heißt, dass das Unternehmen mit Hauptsitz in Bielefeld dann insgesamt 29 Fahrrad-Geschäfte lenkt.

Während die neue Radlbauer-Filiale nach Übernahme des dort bestens eingeführten Fahrrad-Geschäfts AFS-Fahrradland GmbH Günzburg mit seiner Verkaufsfläche von rund 1.000 Quadratmetern zum Jahreswechsel unter dem Namen Radlbauer Günzburg (siehe erste Abb. unten) in der Kreisstadt 25 Kilometer nordöstlich von Ulm weiter macht, wird die neue Lucky Bike-Filiale im Süden des Wiesbadener Stadtzentrums eröffnet (siehe 2. Abb. unten).
Die 20. Lucky Bike-Filiale wird in den Räumlichkeiten des einstigen Möbelhauses »Who’s perfect« zu Hause sein. Nach einem Komplettumbau stehen neben einer circa 2.500 Quadratmeter großen Verkaufsfläche auch eine Indoor-Teststrecke und eine angrenzende Lagerhalle bereits. Letztere soll für eine stetige Verfügbarkeit von Fahrrädern und Zubehörartikeln sorgen. Außerdem lockt Lucky Bike Wiesbaden die Kundschaft mit einer voll ausgestatteten Fahrrad-Werkstatt.
Neben Fahrrädern bekannter Marken und aller Kategorien runden laut Lucky Bike.de »attraktive Exklusivmarken wie Adler, Axess, Maxim und 2R Manufaktur das Angebot mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis ab«. Wie alle Lucky Bike-Filialen verfügt auch die in Wiesbaden über eine günstige Verkehrsanbindung sowie kostenfreie Kundenparkplätze.

Text: Jo Beckendorff, Abb.: Lucky Bike.de

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten