Marcus Neul verstärkt Voswinkel-Management

22.05.2019
Markus Neul ist weiterer Geschäftsführer bei Sport Voswinkel
Markus Neul ist weiterer Geschäftsführer bei Sport Voswinkel.

Bei Sportfilialist Sport Voswinkel, der sich derzeit in einem Schutzschirmverfahren befindet, tritt mit sofortiger Wirkung Marcus Neul gleichberechtigt in die Geschäftsführung ein. Wie Sport Voswinkel weiter meldet, könnte Sport-Voswinkel-Geschäftsführer Helge Mankowski in Kürze in eine leitende Funktion im Voswinkel-Mutterunternehmen Intersport Deutschland übernehmen.

Marcus Neul hat seine 35-jährige Handelserfahrung zuletzt als selbstständiger Berater im Sporthandelsumfeld eingesetzt. Zuvor war er bei als Director Omnichannel bei der Signa Sports Retail unter anderem mit der Weiterentwicklung der Digitaltöchter der Gruppe (Fahrrad.de, Probikeshop, Brügelmann) betraut. Restrukturierungsprozesse hat er davor bei Karstadt Sports in Essen gesteuert.
»Marcus Neul ist mit seiner Erfahrung eine hervorragende Ergänzung der Geschäftsführung. Mit dieser Entscheidung fühlen wir uns für den weiteren Prozess des Schutzschirmverfahrens sehr gut aufgestellt«, betont Dr. Lorenzo Matthaei von der Kanzlei Finkenhof Rechtsanwälte in Frankfurt und Generalbevollmächtigter von Sport Voswinkel.
Unterdessen kündigen Voswinkel und Intersport an, dass Voswinkel-Geschäftsführer Helge Mankowski bald bei Intersport eine leitende Funktion übernehmen könnte. Das 1904 in Bochum gegründete Sporthandelsunternehmen Voswinkel ist seit 2003 eine Tochter von Intersport Deutschland.  »Aufgrund der Sondersituation des Schutzschirmverfahrens ist es wichtig, dass die Schnittstelle zwischen der Intersport Deutschland und Sport Voswinkel gestärkt wird. Wir würden uns daher freuen, wenn wir von Helge Mankowskis Erfahrung auf unserem Weg zur Händlerorganisation profitieren würden«, sagt Frank Geisler, Vorstand für den Bereich Kooperationspartner bei Intersport.

vz/Foto: Sport Voswinkel


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten