Marktstudie: Cargobike-Verkäufe wachsen jährlich über 50 Prozent

10.07.2020
Ob Kinder- oder Lastentransport: Cargobikes boomen.

Das in Berlin beheimatete Beratungsunternehmen und Portal Cargobike.jetzt (www.cargobike.jetzt) von und mit Cargobike-Aficionado Arne Behrensen hat zusammen mit dem jungen europäischen Fahrradindustrie-Verband Cycling Industries Europe (CIE) eine allererste europäische Cargobike-Marktumfrage unter Herstellern vorgelegt. Das Ergebnis ist mehr als erfreulich.

Insgesamt haben 38 Cargobike-Marken ihre anonymisierten Verkaufsdaten für dieses von der EU finanzierte CityChangerCargoBike-Projekt geliefert. Auf diesen Daten beruht die soeben erste veröffentlichte European Cargo Bike Industry Survey.
Nach 17.800 verkauften Lastenfahrrädern im Jahr 2018 und 28.500 im Jahr 2019 rechnen die 38 Umfrageteilnehmer damit, im Jahr 2020 europaweit 43.600 Lastenfahrräder verkaufen zu können.
Obwohl diese anonymisierte Stichprobe von Lastenfahrrad-Marken nicht die Gesamtgröße des europäischen Cargobike-Marktes erfassen kann, zeigt sie doch deutlich, in welche Richtung sich dieser Markt entwickelt – nämlich steil bergauf.
Während die Verkäufe der Umfrageteilnehmer 2019 und im Vergleich zum Vorjahr um rund 60 Prozent wuchsen, waren es in diesem Jahr - »und trotz des Zeitpunkts der Umfrage im Corona-Monat Mai« - auch schon wieder rund plus 53 Prozent (siehe dazu auch unten abgebildete Tabelle).
Ist die Verkehrswende in Europa damit schon eineläutet? Keineswegs, meint Arne Behrensen: »In vielen Regionen steht die Cargobike-Revolution noch ganz am Anfang. Verkehr ohne CO2-Emissionen, bessere Luftqualität und die Zurückgewinnung von öffentlichem Straßenraum erfordert mehr politische Förderung von nachhaltigen Fahrzeugen wie Cargobikes.« Genau dafür würde sich das europäische CityChangerCargoBike-Projekts einsetzen, unter dessen Schirmherrschaft diese Umfrage entstanden ist.
Welche Rolle der deutsche Markt im europäischen Cargobike-Segment spielt, welchen Einfluss etwaige Kaufprämien von Kommunen und Ländern beim Verkauf spielen, die Nutzungsart (privat/gewerblich), wie viele Modelle mit einem E-Antrieb ausgestattet sind, ob diese zwei-, drei- oder gar vierrädrig sind – all das erfahren Sie aus dieser ersten Studie, die im Frühjahr 2021 wiederholt werden soll. Dabei wird wieder Arne Behrensen und sein Cargobike.jetzt-Team als Partner des CityChangerCargoBike-Projekts die Umfrage koordinieren.
Alle aktuellen Umfrageergebnisse finden Sie hier.

Text: Jo Beckendorff/Cargobike.jetzt, Foto: cargobike.jetzt, Tabelle: CityChangerCargoBike

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten