Messingschlager USA gewinnt Pat Cunnane als CEO für sich

22.11.2022
Ab sofort CEO von Messingschlager USA: Branchenkenner Pat Cunnane.

Da hat Europas führender und weiter expandierender Fahrradzubehör-Anbieter Messingschlager GmbH & Co. KG tatsächlich einen Branchen-Hochkaräter für sich gewinnen können: Pat Cunnane wurde soeben als CEO von Messingschlager USA verpflichtet.

Ende 2021 hatten die Baunacher ihr langjähriges US-Partnerunternehmen - damals noch unter dem Name Partner Cycle Force Group – und deren Tochterunternehmen übernommen und kurz darauf in Messingschlager USA umbenannt. Während sich der Geschäftsbereich Cycle Force weiter auf Industriedienstleistungen wie Fulfillment, Lagerhaltung und Fahrradmontage konzentriert, kümmert sich der Geschäftsbereich North America Cycles um den Vertrieb an den Fahrrad-Einzelhandel.
Die Übernahme des US-Unternehmens mit Sitz in Ames/Iowa erfolgte acht Monate nach dem Einstieg der branchenfremden Firmengruppe Hama GmbH & Co. KG in den fränkischen Fahrradzubehör-Im- und Exporteur. Rückwirkend zum 1. Januar 2021 hat der Elektronikriese ein Messingschlager-Mehrheitspaket an Messingschlager erworben. Weder Höhe des Anteils noch Kaufpreis wurden kommuniziert. Auf jeden Fall sind die Baunacher seitdem in der Lage, ihre Zukunftsweichen Richtung Wachstum zu stellen.
Neuer US-CEO sowohl national als auch international eine Nummer
In diesem Zusammenhang ist auch die Übernahme des einstigen US-Partners Partner Cycle Force Group zu sehen. Mit Pat Cunnane rückt jetzt ein Branchenkenner als CEO an die Spitze von Messingschlager USA, der sich international vor allem als langjähriger Präsident von Advanced Sports International (ASI – Bikemarken Breezer, Fuji, SE Bikes etc.) einen Namen gemacht hat. Zudem ist der Branchenkenner seit mehr als 17 Jahren im Vorstand von PeopleForBikes aktiv. Bei diesem US-Fahrradlobby-Verband fungiert er derzeit als Schatzmeister.
Bei ASI baute er das Geschäft von anfangs einer auf fünf Fahrrad-Marken aus.
Nachdem das Unternehmen 2016 den US-Filialisten und Online-Händler Performance Bicycle (PB) übernommen hatte, wurde Cunnane zum Präsidenten des neuen Fahrrad-Marken- und Fahrrad-Fachhandelsdachs Advanced Sports Enterprises (ASE) befördert. Bis Ende 2018 lenkte ASE das Markendivision ASI und die Fachhandels-Division. Dann musste sie allerdings unter der Ägide Pat Cunnane einen Vergleichsantrag nach Chapter 11 stellen. Als das Unternehmen dann filetiert und via Auktionsverkauf weitergereicht wurde, verließ er es Anfang 2019.
2020 stieg er dann als President of North American Operations & Chief Operating Officer (COO) beim Cargobike-Anbieter Yuba Bicycles LLC ein. In dieser neu geschaffenen Position war Cunnane auch für das globale Yuba-Geschäft verantwortlich.
Vor seinem Einstieg bei Messingschlager war der Branchenkenner auch noch beratend für mehrere internationalen Unternehmen im Einsatz.
»Perfect Fit«
Für Cycle Force Group-Gründer Nyle Nims (unten links im Bild) ist Pat Cunnane wahrlich keine Unbekannte. Beide Branchenveteranen arbeiteten schon vor 40 Jahren bei Ross Bicycle Inc. zusammen.  Nyle’s Sohn Mathew Nims – der bei Messingschlager USA als Vice President Sales & Marketing im Einsatz ist – sieht in Cunnane sogar seinen Mentor: »Ich traf Pat zum ersten Mal 1988, als ich mit meinem Vater die Interbike East Show in Atlantic City besuchte.« Er sei glücklich, ihn im Team begrüßen zu dürfen.
Ebenso happy äußert sich Messingschlager-Geschäftsführer Dennis Schömburg (unten rechts im Bild) über den neuen US-CEO: »Seit Jahrzehnten ist es unsere Philosophie bei Messingschlager, mit Marken zusammenzuarbeiten und ihnen beim Wachstum zu helfen, um auf dem Markt erfolgreich zu sein. Pat hat dies während seiner bemerkenswerten Karriere in den USA ebenfalls unter Beweis gestellt. Das macht ihn zum perfekten Partner für uns, um unseren US-Unternehmensteil mit europäischen Marken wie KTM Bikes und weiteren erfolgreich aufzubauen.«
Wie bereits Mitte 2022 gemeldet, hat die Messingschlager USA-Tochter Cycle Force den Vertrieb von KTM Fahrrad in den USA übernommen. Dieser Exklusiv-Vertrieb wird im Frühjahr 2023 durchstarten.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: 1x Messingschlager, 1x Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten