Mietflotten-Anbieter Voi Technology erhält weitere Finanzspritze

03.01.2022
Voi Technology.

Der erst im August 2018 gegründete E-Tretroller-Verleiher Voi Technology AB hat im Rahmen einer Serie-D-Finanzierungsrunde weitere 115 Millionen USD (102 Millionen Euro) von Investoren einsammeln können. Damit hat sich das Gesamtkapital im Jahr 2021 laut Unternehmensangaben auf 160 Millionen USD (142 Millionen Euro) erhöht.

Die nun abgeschlossene überzeichnete Wandel- und Fremdkapital-Finanzierungsrunde wurde nach einem Rekordjahr im operativen Voi-Geschäft von Raine Group und VNV Global gelenkt.
Mit der jüngsten Finanzspritze wollen die Schweden, die 2021 (und im Vergleich zum Vorjahr) ein Umsatzwachstum von 140 Prozent erzielt haben, ihr Wachstum weiter vorantreiben und neue Märkte erschließen.
Laut eigenen Angaben ist Voi bereits »die Nummer Eins in Europa«. Worauf sich diese Aussage allerdings genau bezieht – ob auf reine E-Tretroller-Mietflotten-Anbieter oder Mikromobilitäts-Mietflotten-Anbieter, die neben E-Tretrollern auch E-Bikes oder neben E-Tretrollern auch E-Bikes auch noch E-Motoroller anbieten – wird nicht kommuniziert.
Wie auch immer: Voi selbst erklärt, die Konkurrenz übertroffen zu haben. So haben man zum Beispiel schon im Sommer 2020 unternehmensweit die operative Rentabilität erreicht sowie die Bruttomargen und Fahrten pro E-Tretrollern verbessert.
Die neue Finanzierung wird allerdings nicht nur für die weitere Expansion in neue europäische Märkte genutzt, sondern auch in die Erweiterung der Voi-Flotte um E-Bikes gesteckt. Außerdem wollen die Schweden - Stichwort Nachhaltigkeit – bis 2023 nur noch in Europa hergestellte Batteriezellen verwenden. Voi E-Bikes werden bereits aus Europa bezogen. E-Tretroller sollen »sobald wie möglich« ebenfalls aus europäischer Produktion kommen. Ende 2021 ist Voi Technology mit seiner E-Mietflotte in über 70 Städten in elf Ländern vertreten.

Text: Jo Beckendorff/Voi Technology, Foto: Voi Technology

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten