»Mut steht uns gut!« versichert Vaude-Chefin Antje von Dewitz

20.05.2020
Ab heute zu haben: »Mut steht uns gut!«.

»Mut steht uns gut!« - ein Buchtitel, der bestens in diese unsere Corona-Zeit zu passen scheint. Dabei hat Vaude-Geschäftsführerin Antje von Dewitz (Bild) schon in der Vor-Covid-19-Zeit an ihrem Werk gearbeitet. Auch wenn es darin nicht explizit um Corona geht – es passt hervorragend in diese unsere Zeit, in der einige Menschen innehalten und einiges hinterfragen. Entstanden ist ein sehr persönliches und ehrliches Buch, das die Biographie von Antje von Dewitz mit der Geschichte von Vaude verbindet und deutlich macht: Wir alle können zu einer gerechteren Welt beitragen. Ihr Buch mit dem Titel »Mut steht uns gut!« ist ab heute (20. Mai) im Buchhandel erhältlich.

Was passiert, wenn ein Unternehmen die Verantwortung für Mensch und Natur ernst nimmt? Was passiert, wenn eine Unternehmerin Werte wie Nachhaltigkeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Vertrauen zur praktischen Firmenphilosophie macht und selbst konsequent lebt? Eines hat die Chefin des auch im Fahrradsektor gut aufgestellten Outdoor-Anbieters dabei vor allem gelernt: »Nachhaltiges Wirtschaften macht krisenresistent.«
Warum dieses Buch? Dazu die Autorin: »Mit meinem Buch schreibe ich über unsere Erfahrungen auf dem Weg zu einem durch und durch nachhaltigen Unternehmen. Dieser Weg war oft mühsam und anstrengend. Doch es hat sich gelohnt. Es hat mir gezeigt, dass wir gemeinsam enorm viel bewegen können und dass jeder Einzelne von uns Einfluss hat. Genau dazu möchte ich Mut machen, dass wir uns der eigenen Werte bewusst werden, Stellung beziehen, unseren eigenen Weg gehen und uns nicht von Widerständen abhalten lassen. Ich spüre immer wieder: Wir sind viele! Das macht mir Mut!«
Ob große globale Themen wie der Klimawandel oder soziale Aspekte wie Familienfreundlichkeit oder Integration: Antje von Dewitz und das einst von ihrem Vater gegründete Familienunternehmen beziehen klar Position. Vor allem, wenn es darum geht, wie Unternehmen mehr Verantwortung für Mensch und Natur übernehmen und wie wir gemeinsam Großes bewegen und vorantreiben können: »Sofern wir den Mut und die Energie aufbringen, die dafür nötigen Veränderungen in viele Taten umzusetzen!«
In diesem Zusammenhang landen wir doch irgendwie wieder bei der Corona-Krise. Auf einmal regt die Krise viele Menschen dazu an, gewohnte Dinge zu hinterfragen und nachhaltiger zu leben. Dazu von Dewitz: »Wir gehen davon aus, dass sich der bewusste Konsum mittelfristig verstärken und die Nachfrage nach ökologischen und fairen Produkten befördern wird. Es stimmt mich optimistisch, dass Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz bei Bürgern und Konsumenten in dieser Krise nicht wie befürchtet in den Hintergrund rücken, sondern sogar noch wichtiger werden. Nun kommt es darauf an, dass auch die politischen Entscheidungen daran ausgerichtet werden.«
Übrigens: Zum heutigen Buch-Start (20. Mai) ist das Buch ab 9:00 Uhr auch im Vaude-Webshop unter diesem Link erhältlich.
Außerdem hat die Autorin hier ein Video-Statement zum Buch hinterlegt.
Mehr zum Buch auch über diesen Verlags-Link.

Text: Jo Beckendorff/Vausde, Foto. Vaude

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten