Neu: Decathlon Rent – Fahrradabo-Testlauf in Frankreich

26.05.2020
Erster Testlauf in Frankreich: Decathlon Rent mit Fahrrad-Abo.

In Frankreich können Kunden des heimischen Sportfilialisten Decathlon bereits einen Fahrrad- und E-Bike-Verleih-Service über den Langzeit-Verleihservice des Anbieters nutzen. Letzten Mittwoch (20. Mai) gab der gut im Bikesektor aufgestellte Sportriese bekannt, sein heimisches Mobilitätsangebot ab Juni mit einer neuen Dienstleistung namens Decathlon Rent auszubauen. Dieses Fahrrad-Abokonzept wird allerdings zunächst nur als Pilotprojekt in Paris und Lyon loslegen. Dem Endverbraucher werden fünf ausgesuchte Fahrrad-Modelle (darunter zwei E-Bikes) der Decathlon-Eigenmarken Elops, Tilt und Triban via Fahrrad-Abo angeboten.

In seiner Heimat nutzt Decathlon die Gunst der Stunde. Noch sind viele Endverbraucher im Corona-Schock. Gerade im dichten Großstadt-Dschungel werden öffentliche Verkehrsmittel wegen möglicher Ansteckungsgefahr immer noch gemieden. Davon profitiert unter anderem sowohl die individuelle Fahrrad-Mobilität als auch die den Fahrradmarkt erobernde »Sharing Economy«– nicht nur in Frankreich, sondern in allen von der Corona-Pandemie betroffenen Ländern.
Decathlon Rent bietet laut Unternehmensangaben mehr als »nur« ein Fahrrad. Der Rent-Kunde bekommt für sein Fahrrad-Abonnement ein Rundum-Sorglospaket. Dieses besteht »aus einem Abonnement ohne Verpflichtung, einer Garantie gegen Diebstahl und Bruch sowie Pannenhilfe, Reparaturen, Instandsetzung im Geschäft (oder wahlweise nach Terminvereinbarung mit einem Techniker des Decathlon-Servicepartners Partners Cyclofix)«. Falls eine Reparatur nicht möglich sein sollte, wird das Leihrad durch ein gleichwertiges Produkt ersetzt.
Zunächst wird das Decathlon Rent-Angebot in vier Pariser sowie acht Lyoner Decathlon-Filialen »mit einer begrenzten Anzahl von Fahrrädern« angeboten. Eine genau Zahl wird allerdings nicht genannt.
So soll es funktionieren: interessierte Kunden können sich jetzt schon unter https://location.decathlon.fr/velo/ registrieren. Damit können sie sich mit der Plattform verbinden und ihre Reservierung für eines der fünf angeboten Modelle in einer der vier Pariser und acht Lyoner Decathlon-Filialen, die diesen Service anbietet, durchstarten. Sobald die Bestellung bestätigt wird, erhält der Kunde eine zusammenfassende E-Mail, die ihm Zugang zu seinem Kundenbereich gewährt. Sobald das anvisierte Fahrrad in der Filiale seiner Wahl verfügbar ist, erhält er eine Abhol-Benachrichtigung via E-Mail.
Was die Mietpreise betrifft, starten sie bei monatlichen 15 Euro für das günstigste (Elop-)Modell und reichen bis 55 Euro für den (Tilt-)E-Falter sowie 75 Euro für das (Elop-)E-Cityrad (siehe dazu auch Abb. unten)
Kurzer Preisvergleich: beim niederländischen Fahrrad-Abo-Pionier Swapfiets – bis dato ist die junge Pon Group-Tochter ausschließlich in Belgien, Dänemark, Deutschland und den Niederlanden im Markt - liegt der Monatspreis für die zwei angebotenen Fahrrad-Modelle bei 16,50 bzw. 19,50 Euro – und für das E-Bike bei 75 Euro.

Text: Jo Beckendorff, Abb.: Decathlon

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten