New Wave eröffnet neues Logistikzentrum mit Showroom und Outlet

04.02.2019
Endlich Platz: Im alten Lager waren es nur 1.700 Quadratmeter, jetzt 11.000.

Termin gehalten: Die New Wave GmbH, ein Tochterunternehmen der schwedischen New Wave Group mit Sitz im bayerischen Oberaudorf, verkündete beim Spatenstich für das neue Logistikzentrum im fränkischen Geiselwind am 13. Juni 2018 (der RadMarkt berichtete) den Eröffnungstermin für Januar 2019. Alles verlief nach Plan, die ersten Bestellungen sind bereits verschickt.

Nach noch nicht einmal einem Jahr Bauzeit - der eigentliche Baubeginn war im März 2018 - entstand ein Logistikzentrum mit einer Lagerfläche von rund 11.000 Quadratmetern mit rund 8.500 Paletten-Stellplätzen sowie insgesamt 33.000 Pickplätzen – die obersten in 8,3 Meter Höhe. Insgesamt wurden 270 Tonnen an Regaleinheiten verbaut. Dazu kommen ein 450 Quadratmeter großer Showroom, in dem sämtliche Marken der New Wave GmbH präsentiert werden, und ein 650 Quadratmeter großes Outlet, das im Juni seine Pforten öffnet. Damit will man den neuen Standort in Geiselwind zur Anlaufstelle für Fachhändler und Endkunden machen.
In der Fahrradbranche bekannt ist New Wave hauptsächlich durch die schwedische Funktionsbekleidungsmarke Craft. Im Portfolio finden sich allerdings weitere Marken (Clique, Printer James Harvest Sportswear und J. Harvest & Frost) mit Textilien für verschiedene Bereiche: textile Basics, Sport-, Business-, Arbeits- oder Golf- und Lifestyle-Bekleidung. Das Unternehmen liefert textile Lösungen, die auf Wunsch individuell via Druck oder Stick veredelt werden können.
Andre Bachmann, Geschäftsführer der New Wave GmbH, freut sich: »Es ist unglaublich, in welch kurzer Zeit das alles hier entstanden ist. Gefühlt habe ich immer noch den Sand vom Spatenstich in den Schuhen. Dabei stehe ich nicht mal ein Jahr später hier in unserem neuen Wohnzimmer – unserem komplett eingerichteten New Wave Showroom. Zum ersten Mal überhaupt wird unser komplettes Portfolio an einem Ort präsentiert. So schnell funktioniert das wirklich nur wenn alle Zahnräder ineinandergreifen – von unserem Mutterkonzern in Schweden, über die Behörden vor Ort, allen am Bau beteiligten Unternehmen und nicht zuletzt bis hin zu sämtlichen Mitarbeitern der New Wave GmbH. Wir waren schon in der Vergangenheit sehr gut aufgestellt, was die Lieferfähigkeit angeht. Mit dem neuen Lager können wir uns noch weiter verbessern.«

Fotos: New Wave GmbH

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten