Öffnung der Läden mit Click & Meet

08.03.2021

Die neue Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) ist seit heute, 8. März 2021, in Kraft und endet mit Ablauf des 28. März 2021. In dieser Regelung sind einige Öffnungsmöglichkeiten enthalten. Einer der ersten Schritte ist die Click & Meet-Regelung, die bis auf einige Ausnahmen gilt. Für weitere Öffnungen bedarf es der Abstimmung mit dem zuständigen Ministerium.

Click & Meet setzt für den Besuch eines Kunden im Laden eine vorherige Terminvergabe voraus. Dies kann bei einigen Geschäften online oder per Telefon erfolgen. Auch eine direkte Terminanfrage am Laden sei möglich, war heute in Radioberichten zu erfahren. Zu den Pflichten des Händlers gehört auch das Festhalten der relevanten Daten zur Kontaktverfolgung. Die Anzahl der Kunden, die sich im Geschäft aufhalten dürfen, ist durch die Größe des Ladens vorgegeben. Hier gilt die Regel: ein Kunde auf 40 Quadratmeter. Ein zeitliche Begrenzung des Aufenthalts ist zwingend.
Wie in einer Presseerklärung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen angekündigt, können weitere Öffnungen bereits am 22. März 2021 erfolgen. »Die in diesem Rahmen festgelegten Öffnungsschritte orientieren sich grundsätzlich an der landesweiten Inzidenz.«

Öffnung ohne Termin auf Antrag

Schon jetzt gibt es durchaus Städte und Kreise, die unter dem Inzidenzwert von 50 liegen. Hier fragen sich die Geschäftsinhaber, ob sie nicht schon öffnen dürfen. Doch noch müssen sich die Händler in Geduld üben, denn dazu bedarf es einer Abstimmung mit dem Landesministerium.
Die Stadt Bielefeld hat diesen Antrag zur Öffnung aller Geschäfte ohne Termin bereits gestellt, da sie seit längerer Zeit bei der 7-Tages-Inzidenz unter dem Wert von 50 liegt. Wie es in dem Newsletter des Handelsverbands Ostwestfalen-Lippe heißt, werde im Laufe der nächsten Woche das Ergebnis erwartet.

Tipp
Der Handelsverband NRW hat eine Plakatvorlage zur Terminbuchung erstellt (s. Bild oben). Ebenfalls gibt es eine Anleitung zur Erstellung eines QR-Codes hier.
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten