Outdoor by Ispo: »We are good on track«

08.02.2019
Gaben erste Outdoor by Ispo-Pläne bekannt (v.l.n.r.): Ispo PR-Manager Amrei Kommer, Messe München-Chef Klaus Dittrich, Ispo Group-Chef Tobias Gröber, EOG-Generalsekretär Arne Strate sowie Vaude-Chefin und EOG-Vorstandsmitglied Antje von Dewitz.

»We are good on track« - mit diesem Satz fasste Ispo Group-Chef Tobias Gröber den gegenwärtigen Planungsstand der in diesem Jahr erstmals in München stattfindenden Outdoor-Messe Outdoor by Ispo (30.6. – 3.7.) auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz auf der Sportmesse Ispo Munich zusammen.

Laut dem Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München Klaus Dittrich spiegelt sich die Branchenakzeptanz der unter den Fittichen der European Outdoor Group (EOG) von Friedrichshafen nach München gezogenen Fachmesse in den derzeit vorliegenden Zahlen wieder: »Zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben sich bereits 700 internationale Aussteller aus 36 Ländern angemeldet.« Man habe in den letzten sieben Monaten in enger Zusammenarbeit mit der EOG und der Industrie neue Zielgruppen und Wachstumspotentiale ausgemacht, ein diesbezügliches Outdoor by Ispo-Konzept entworfen und letztendlich ausgearbeitet. Generell will man »ein neues Outdoor-Feeling« kreieren, mit dem man unter anderem die junge Generation für outdoor begeistern will.
Aufgrund der hohen Akzeptanz hat die Messe München den bis dato provisorischen Hallenplan schon erweitert. »Anfangs sind wir von sechs Hallen ausgegangen. Inzwischen denken wir über acht Hallen nach«, erklärte Tobias Gröber. Und bemerkte in diesem Zusammenhang auch noch einmal kurz an, »dass unsere Hallen die doppelte Größe jener in Friedrichshafen haben«.
Für die diesjährige Outdoor by Ispo-Premiere hat die Messe München die Hallen A5, A6, B4, B5, B6 sowie C4, C5 und C6 im Ostbereich des großen Messegeländes mit seinen insgesamt 18 Hallen eingeplant. Zwischen Parkplatz am Haupteingang Ost und Riemer See befindet sich dann auch ein großes Camping- und Glamping-Gelände (glamping = »glamouröses Camping«). Welcher der drei in Zusammenarbeit mit EOG ausgearbeiteten Sektoren in welcher Halle sein wird, entnehmen Sie bitte Tabelle 1.
Was das Thema Fahrrad betrifft, das auch ein Outdoor-Thema ist und dessen Ansprache zumindest im ersten Outdoor by Ispo-Jahr nicht allererste Priorität hat (aber langfristig ebenfalls anvisiert wird), belegt die strategische Partnerschaft mit Extra Energy. Der Verein von E-Bike- und Pedelec-Pionier Hannes Neupert befasst sich seit mittlerweile mehr als 20 Jahren mit dem »e«. Extra Energy wird in der Halle C5 einen imposanten Test-Track aufstellen (siehe Tabelle 2). Laut Gröber wird der Testparcour nicht nur in-, sondern auch outdoor weitergeführt werden.
Des Weiteren bauen die Münchener eine eigene Online-Plattform in sieben Sprachen auf, über die nationale Importeure und Distribuenten ihre Fachhandels-Partner ansprechen und den Messebesuch mit einem Komplettpaket inklusive Anreise und Übernachtung anbieten können. Somit sind sich die Münchener sicher, viele Fachbesucher und Medienvertreter zur Outdoor by Ispo Premiere 2019 zu lenken.
Richtig emotional wurde es dann, als Vaude-Chefin und EOG-Vorstandsmitglied Antje von Dewitz das Wort ergriff. Selbst ein Kind des Bodensees stand sie den Münchener Outdoor-Messeambitionen anfangs äußerst skeptisch gegenüber. Allerdings ließ sie sich nach und nach von dem Konzept der Messe München überzeigen. Heute steht sie voll dahinter.
Natürlich war die Eurobike-Schwestermesse OutDoor in Friedrichshafen gemütlich. Dort habe sich das im Vergleich junge Segment entwickelt. In diesem Zusammenhang sprach jemand von einem Baby, das den Kinderschuhen entwachsen und nun erwachsen geworden sei. Den Outdoor-Sektor jetzt weiter mit einem neuen Konzept in München zu öffnen sei »eine große Chance und ein ganz kleines Risiko«.
Last but not least verwies Gröber noch einmal auf die Tatsache, das die Outdoor-Branche sich als Einheit dem wachsenden Wettbewerb stellen muss: »Sie stehen im direkten Wettbewerb mit anderen Branchen - und es gibt nur ein Konsumenten-Budget.«

Text/Foto: Jo Beckendorff, Tabellen: Messe München


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten