Pierer und Kiska: Neues Entwicklungs- und Designcenter für Husqvarna E-Bicycles

11.02.2021
(v. l.) Gerald Kiska und Alex Thusbass teilen sich die Geschäftsführung der neuen EBDC GmbH.

In München haben die beiden österreichischen Firmen Pierer E-Bikes GmbH und Kiska GmbH ein Entwicklungs- und Designcenter für die Marke Husqvarna E-Bicycles eröffnet. Dafür wurde eigens die EBDC GmbH (E-Bike Development Center) gegründet mit Gerald Kiska und Alex Thusbass als Geschäftsführer.

Das neue Unternehmen EBDC ist eine hundertprozentige Tochter der Kiska GmbH mit Sitz in Anif bei Salzburg, die sich als Designagentur im Zweiradbereich einen Namen gemacht hat und schon lange Jahre für Pierer E-Bikes (hundertprozentige Tochter der Pierer Mobility AG) als deren strategischer Markenentwicklungs- und Designpartner arbeitet. EBDC zeichnet künftig für alle Produkte der Marke Husqvarna E-Bicycles verantwortlich und übernimmt die Führung des neuen Centers. Die Bereiche Engineering, Design sowie Product Management werden komplett nach München verlagert.
»Wir können in die neue Unit ein hohes Maß an Know-how, Technologie und Strukturen einbringen«, sagt CEO Gerald Kiska. »Für uns ist die Erweiterung Richtung München eine großartige Möglichkeit unser Standing auch auf dem deutschen Markt weiter auszubauen.«
In dem neuen Entwicklungs- und Designcenter sollen vernetzte, interdisziplinäre Teams nicht nur Serienmodelle entwickeln, sondern auch Innovationsprojekte auf den Weg bringen, heißt es in einer Mitteilung. Dabei hat man nicht nur das wichtige Offroad-Segment im Blick, sondern legt einen zentralen, strategischen Fokus auf das »Schlüsselfeld der urbanen Mobilität«.

Leitungsfunktion für Branchen-Insider Alex Thusbass

Die nötige Expertise für diese Aufgaben bringt als Teamleiter Alex Thusbass ein, der bis 2017 als Design Director und Marketing Lead bei Haibike war und mit seinem Unternehmen Bikecenter eine digitale Vor-Ort-Verkaufshilfe für den Fahrradfachhandel in den Markt gebracht hat. Bei EBDC übernimmt er die Rolle des Director Design and Innovation. Neben ihm leitet Michael Rieder das Engineering and Design Team. Um wichtige Impulse für die Weiterentwicklung verschiedener Mobilitätsthemen zu geben, bringt er beste Voraussetzungen mit. Er ist nicht nur ausgebildeter Ingenieur, sondern auch Designer und verfügt über Erfahrung sowohl in der Bike- als auch Luftfahrtindustrie.

Team im Aufbau

München als Standort des neuen Entwicklungs- und Designcenters wurde bewusst gewählt. »Im neuen E-Bike Development Center wollen wir die besten Ingenieure, Designer und Produktmanager vereinen. Für diese High Potentials ist der Standort ein wichtiger Faktor. Außerdem ist München eine Mobilitätsmetropole im Wandel, ein spannendes Experimentierfeld für die neue Mobilität«, erklärt Alex Thusbass.
Das neue Unternehmen hat mit seinen aktuell sieben Mitarbeitern ein neues, loftartiges Büro in der Balanstraße im Münchner Süden bezogen. Für den weiteren Ausbau des Teams gibt es dort genügend Raum, »Platz für 20 bis 30 Mitarbeiter aus den Bereichen Engineering, Design und Produkt Management« sei da, heißt es aus München. Aktuell würden die vakanten Stellen besetzt.
Foto: Q. Pham, Kiska

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten