Rebike Mobility goes France

06.07.2022
Werden vor dem Verkauf komplett durchgecheckt: die generalüberholten Gebraucht-E-Bikes von Rebike Mobility.

Beim Münchener Mobilitätsdienstleister Rebike Mobility GmbH geht es derzeit Schlag auf Schlag: nachdem »Europas größter Anbieter für generalüberholte E-Bikes« im Juni ein 3.550 Quadratmeter großes E-Bike Refurbishment-Center mit 45 Mitarbeitern in Kempten eröffnete, in dem im ersten Jahr 20.000 E-Bikes aufgebaut, generalüberholt und europaweit verkauft« werden, hat der Anbieter jetzt unter www.rebike.com/fr einen länderspezifischen Online-Shop in Frankreich gelauncht.

Das junge E-Bike Refurbishment-Center in Kempten – O-Ton: »Hochwertiges Refurbishment ist eine Kernkompetenz unserer Marke« - ist auf die Europa-Expansion insofern ausgelegt, dass dort pro Jahr bis zu 50.000 Einheiten fit gemacht werden können.
Mit dem Schritt nach Frankreich möchte Rebike noch mehr Menschen den Umstieg auf generalüberholte Premium-E-Bike ermöglichen.
»Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden jetzt auch in Frankreich die europaweit größte Auswahl an refurbished E-Bikes anbieten können – und das ausschließlich von Top-Marken wie Orbea, Haibike, Husqvarna, R Raymon, Kalkhoff, Flyer KTM, Canyon, oder Lapierre«, erklärt Rebike-Mitberünder Thomas Bernik.
Die von Rebike angebotenen gebrauchten E-Bikes sind größtenteils Rückläufer aus dem eigenen Verleih- und Abo-Geschäft. Zusätzlich kauft der Anbieter bereits gefahrene E-Bikes aus Flotten von Leasingfirmen, Verleihpartnern und Unternehmen. Alle Modelle haben eine geringe Laufleistung von 300 bis 2.000 Kilometern und wurden maximal 24 Monate gefahren. Vor dem Online-Verkauf werden alle Modelle in Deutschland einem aufwendigen Refurbishment nach höchsten Qualitätsstandards unterzogen.
Mehr Informationen zu Rebike unter mobility.rebike.com.

Text: Jo Beckendorff/Rebike Mobility, Foto: Rebike Mobility
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten