Rema Tip Top : Schlauchflickzeug nostalgisch oder modern

25.09.2012

Schlauchflicken sind schon seit 1923 Geschäftsgegenstand des Unternehmens mit dem heutigen Namen Rema Tip Top. Daher wird in limitierter Auflage das Schnellflickset in nostalgischer Blechdose mit dem ersten Motiv der beiden Firmengründer, Willi und Otto Gruber, wiederaufgelegt.

Ab Januar stehen 10.000 Stück bereit und jedes Jahr soll ein neues Motiv heraus kommen. Ideal für Radler und Sammler.
Das moderne Pendant wurde ebenfalls auf der Eurobike vorgestellt: das kleine TT03 Quick Patch Kit. Hierbei handelt es sich um ein Flickzeug mit selbstklebenden Schlauchflicken aus hochwertigem Kunststoff (TPU), das für alle gängigen Fahrradschläuche (Naturkautschuk, Butyl, Polyurethan) sehr gut geeignet sein soll. Die Schlauchflicken besitzen eine hohe Verschleißfestigkeit und eine gute Witterungsbeständigkeit und passen sich den Bewegungen des Schlauches an. Vorteil hier: Es fällt keine Trocknungszeit an.
Neben den kleinen Highlights bei Rema Tip Top stand der pneumatische Montagestand XL im Mittelpunkt. Rücken schonendes, bequemes Arbeiten soll dadurch ermöglicht werden. Insbesondere E-Bikes, die vom Gewicht her oftmals rund 30 Kilogramm wiegen können, lassen sich hiermit in eine Position bringen, die das Arbeiten daran erleichtert. Dazu wird das Rad in eine flexible Spannvorrichtung mit drei Tragrollen eingespannt, die verschiedene Rahmenformen aufnimmt. Maximal ist eine Arbeitshöhe von 1.800 Millimetern möglich. Die Bedieneinheit kann seitlich oder vorn positioniert werden.
www.rema-tiptop.com
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten