Rose Bikes besetzt zwei neue Führungspositionen

25.08.2021
Rose Bikes Logo.

Gleich zwei neue Führungspositionen hat Fahrrad-Direktanbieter und Omnichannel-Händer Rose Bikes GmbH in der Verwaltung am Hauptsitz in Bocholt kreiert und besetzt.

Mit Fabian Loest und Uwe Schmäing gewinnt Rose Bikes eigenen Angaben zufolge »zwei starke Persönlichkeiten mit großer Leidenschaft fürs Rad und einem unbezahlbaren Erfahrungsschatz aus den Bereichen Marketing und Supply Chain«.
Während Uwe Schmäing (1. Bild unten) seit 1. Juli als Head of Supply Chain an Bord ist und jetzt für die ständige Optimierung des Einkaufs auf Mitarbeiter- und Kundenseite sowie die übergreifende Systematisierung von Arbeitsprozessen verantwortlich ist, ist Fabian Loest (2. Bild unten) seit 1. August als Head of Marketing für die Koordination und Abstimmung aller operativen Marketing-Prozesse im Unternehmen zuständig.
Der 35-jährige Branchen-Newcomer Schmäing stößt von dem international agierenden Verbrauchsmaterial-Konzern Vesuvius zu Rose Bikes. Bei Vesuvius hat er zuletzt den Einkauf der Rohstoffe mit dem Schwerpunkt auf Asien als Global Category Director Magnesia Compounds gemanagt. Bei Rose freut er sich darauf, bei der für 2022 geplanten Einführung eines neues ERP-Systems »von Anfang an dabei zu sein, es mit aufzusetzen und optimieren zu dürfen«.
Fabian Loest bringt langjährige Erfahrung aus Marketing, Retail und E-Commerce mit. Knapp sieben Jahre hat der gebürtige Herforder beim internationalen Mode-Label Marc O'Polo im oberbayrischen Stephanskirchen gearbeitet. Als Teamleitung des Kampagnen-Managements war er für die strategische Omnichannel-Kampagnenplanung sowie für die Konzepteion und den Roll-out auf allen Touchpoints des Kunden verantwortlich.
Laut dem 32-Jährigen gibt es unglaublich viele Schnittmengen »zwischen meinen Aufgaben bei Marc O’Polo und dem Anforderungsprofil bei Rose - was für mich auch zeigt, wie das Thema Lifestyle beide Welten verbindet«.
Letztendlich noch der Hinweis, dass Rose Bikes in den letzten Jahren nicht nur beim Umsatz, sondern auch beim Personal enorm zugelegen konnte. Im vergangenen Geschäftsjahr wuchs die Belegschaft um 110 Mitarbeiter. Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahrs 2020/2021 sollen noch weitere 120 Planstellen besetzt werden.

Text: Jo Beckendorff/Rose Bikes, Fotos: Rose Bikes

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten