R+V Versicherungsgruppe beteiligt sich an Signa Sports United

14.10.2019
Signa Sports United Logo.

Auch wenn es mit dem 2018 geplanten Börsengang nicht geklappt hat: nachdem Signa Sports United – die von Karstadt-/Kaufhof-Mutter Signa Holding einst unter dem Namen Signa Retail Sports rollende »führende kontinentaleuropäische« Sport-/Outdoor und Fahrrad-Plattform (Internetstores mit Brügelmann, Bikester, Fahrrad.de sowie Probikeshop, Outfitter, Tennis Point etc.) – bereits Ende 2019 eine strategische Partnerschaft mit zwei führendenden asiatischen Einzelhandelsunternehmen eingegangen ist und seitdem sowohl Aeon Co. aus Japan als auch Central Group aus Thailand im Rahmen einer Kapitalerhöhung  7,5 bzw. 4 Prozent an Signa Sports United in ihren Händen halten, fließt nun im Rahmen einer erneuten Kapitalerhöhung weitere Finanzkraft ins aufstrebende Unternehmen – diesmal aus Deutschland.

Laut Signa Retail – einer Tochter der österreichischen Signa Holding – setzt ihre Sporttochter Signa Sports United ihre Wachstumsstrategie fort und erweitert ihren Gesellschafterkreis um die R+V Versicherungsgruppe.
R+V - »einer der führenden Versicherer in Deutschland« - hat als Finanzinvestor und im Rahmen einer Kapitalerhöhung 11,6 Prozent an dem besonders stark im Sektor Online auftretenden Anbieter erworben. Laut Signa-Pressemitteilung sollen sowohl der bereits oben genannte Nippon-Teilhaber Aeon als Mitgesellschafter pro rata als auch die Hauptgesellschafterin Signa die Kapitalerhöhung mitgezeichnet und somit weitere Gesellschafteranteile erworben haben. Die Kapitalerhöhung fließe direkt ins Unternehmen »und stärkt erneut die Finanzkraft der Signa Sports United«.
Zum neuen Mitgesellschafter erjklärt Mike Özkan als Vertreter des Hauptgesellschafters Singa und Beiratsmitglied der Signa Sports United: »Wir freuen uns, mit der R+V Versicherungsgruppe einen hoch renommierten und langfristig orientierten Mitgesellschafter für unsere Signa Sports United gewonnen zu haben. Die zusätzlichen Mittel erhöhen unsere strategische Finanzkraft signifikant auf unserem Weg zur führenden Sport Experience-Plattform.«
R+V-Bereichsleiter Portfoliomanagement Timm Hoeynck meint: »Mit diesem Investment haben wir uns an einem spannenden und stark wachsenden Unternehmen in einem hochattraktiven Markt beteiligt. Wir freuen uns, die strategische Entwicklung der Signa Sports United langfristig als Partner zu unterstützen.«

Text: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten