Shimano Steps: »E5000«-Antrieb mit sportiver Wahlmöglichkeit

18.11.2020
Die neue Firmware ist über die E-Tube App zu installieren.

Als Fahrradkomponenten-Marktführer Shimano sein E-Bike-Antriebssystem »Shimano Steps E5000« erstmals vorstellte, war es mit einer vordefinierten »Komfort«-Einstellung« mit den drei Modi »Eco«, »Normal« und »High«. Jetzt neu: eine »Sportiv«-Einstellung, die laut Anbieter »eine völlig neue Fahrcharakteristik mit sich« bringt. Dieses »legale Tuning« kann über Shimanos E-Tube App installiert werden.

Mit der »Sportiv«-Einstellung sind die Modi »Eco« und »Normal« deutlich dynamischer ausgelegt als bisher. Sowohl »Komfort«- als auch »Sportiv«-Einstellung sind bei »E5000«-angetriebenen E-Bikes mit Ketten- und Nabenschaltung möglich.
Wie holt man die neue »Sportiv«-Einstellung beim »E5000« aber an Bord? Laut Shimano lässt sich die neue Firmware sowohl über die Bluetooth-Funktionalität der E-Tube App auf dem Smartphone oder Tablet als auch über die E-Tube PC-Software und die Verbindungseinheit SM-PCE01 oder SM-PCE02 installieren.
Mehr Unterstützungs-Power
Natürlich bleiben das maximale Drehmoment von 40 Nm und die Höchstgeschwindigkeit für die Unterstützung von 25 km/h für die »E5000«-Antriebseinheit weiterhin bestehen.
Das dynamischere Fahrgefühl ergibt sich ausschließlich aus der Relation zur Eingangsleistung des Fahrers - also zum Pedaldruck. Kurz gesagt fällt es »dem Fahrer oder der Fahrerin mit dieser Einstellung leichter, mehr Systemleistung abzurufen«.
In Zahlen ausgedrückt: im sportiven »Normal«-Modus wird die Eingangsleistung des Fahrers mit 125 Prozent dieses Wertes an Unterstützungsleistung »belohnt«. Im sportiven wird »Eco«-Modus kommen 60 Prozent der Fahrer-Eingangsleistung zusätzlich hinzu. Zum Vergleich: in der »Komfort«-Einstellung sind es bei »Normal« 100 und bei »Eco« 40 Prozent.
Ein Antrieb, zwei Einstellungen
Laut Shimano Category Marketing Manager für Urban Anna Schmalko-Methorst ist das neue »Sportiv«-Feature »ein großer Entwicklungsschritt für das ‚E5000‘-System, weil es dem Fahrer die Möglichkeit gibt, zwischen einer eher leistungsorientierten oder einer eher freizeitorientierten und reichweiten-optimierten Einstellung für ihr E-Bike zu wählen. Dennoch bleiben beide Einstellungen Shimanos Philosophie treu, dass sich auch ein E-Bike anfühlen soll wie ein Fahrrad, nur eben mit einer angemessenen Unterstützung, wann immer diese benötigt wird.«
E-Tube-Nutzern gibt Shimano folgendes mit auf den Weg:
- Führen Sie ein Udate der App durch, damit die neueste Firmware zur Verfügung steht.
- Schalten Sie Ihr E-Bike an und suchen Sie in der App nach Ihrem Rad. Schließen Sie die Drahtlos-Verbindung ab.
- Führen Sie die Updates für die Komponenten durch
- Wählen Sie die Antriebseinheit aus und ändern Sie die Charakteristik von Komfort auf Sportiv
- Trennen Sie die Verbindung
- Die Sportiv- oder Komfort-Einstellung kann nach dem Firmware-Update auch über das Menü des Shimnao Steps-Displays oder über die EW-EN100 Einheit gewählt werden.
Für neue Nutzer:
- Laden Sie die E-Tube App über den App-Store für Ihr Gerät herunter und folgen Sie dann denn oben beschriebenen Schritten.
Die neue Firmware ist laut Anbieter »seit 3. November 2020 auf der Shimano E-Tube Website oder über die E-Tube App für Smartphones verfügbar«.

Text: Jo Beckendorff/Shimano, Fotos: Shimano

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten