Sminno und Body Scanning kooperieren

02.06.2020

Connected Mobility Solutions – unter diesem Oberbegriff lässt dich das Angebot der beiden Dienstleister Sminno, Entwickler von Sprachsteuerungslösungen und App-Anwendungen fürs Fahrrad, und Body Scanning zusammenfassen. Dabei geht es um die Vernetzung von Kunden, Bike und Handel mit dem Smartphone.

»Ziel der Kooperation ist ein neues Ökosystem, dass den Kunden ins Zentrum stellt und die Welt von digitalen Diensten drum herum«, so die Anbieter. Ausgehend von einer 360-Grad-3D-Körperanalyse kann sich der Kunde bei ausgewählten Partnern ein individuell passendes Fahrrad zusammen- und einstellen lassen. Das Body Scanning Profil wird gleich in der neuen Cockpit APP integriert, ebenso wie auch das neue Bike direkt mit abgespeichert ist. Zur Cockpit- App von Sminno gehören die entsprechende Hardware und eine Smartphone-Halterung.
Neue Möglichkeiten für den Handel eröffnen sich über die Verknüpfung des smarten Cockpits mit dem Fahrradgeschäft. Es erinnert den Kunden daran, wann seine nächste Inspektion ansteht, ob Updates für sein Bike zur Verfügung stehen oder bietet ihm die Möglichkeit, direkt einen Service-Termin zu buchen.
Händler können so ihre Kunden auch über Neuigkeiten informieren. Des Weiteren lassen sich auch Services und Dienstleistungen, die zum Kunden passen, in der Cockpit App personalisieren.
Fotos: Sminno/Body Scanning

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten