Spanninga: Auf der TCS erstmals unter dem CONEBI-Dach

11.12.2018
Spanninga/International Account Manager Rutger de Vries.

Der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiernde Fahrradzubehör-Anbieter Spanninga war zwar schon öfters mit einem eigenen Stand auf der Taipei Cycle Show vertreten. In diesem Jahr feierte man allerdings unter dem Dach des europäischen CONEBI-Gemeinschaftsstandes eine Ausstellungspremiere.

In den letzten Jahren war Spanninga unter dem Dach des French Pavillon auf Asiens größter Fahrradmesse als Aussteller dabei. Weil es den aber nicht mehr gibt, ist man in diesem Jahr bei CONEBI untergekommen.
Warum der niederländische Anbieter mit Kontakten nach Frankreich in der Vergangenheit den French Pavillon vorzog ist leicht erklärt: Hier fielen die staatlichen Fördergelder aus Frankreich für einen Auftritt attraktiver aus als die EU-Fördergelder für den Auftritt unter dem CONEBI-Dach.
Trotzdem hat man sich nach dem Aus des French Pavillon dazu entschieden, weiter auf der Taipei Cycle Show auszustellen. Grund laut International Account Manager Rutger de Vries: »Spanninga hat einen globalen Ansatz. Wir sind nicht nur auf Europa fokussiert.«
Was neue Produkte betrifft, hat Spanninga ein Gepäckträger-System mit integriertem Rücklicht ins Rampenlicht gestellt. Dazu de Vries: »Spanninga ist einer der Partner der offenen Befestigungs-Plattform MIK. Mit diesem Klicksystem lassen sich Accessoires aller Art und Marken – bisher sind neben uns auch noch Basil, Massload und Tracefy an Bord – austauschen und befestigen. Wir sind für MIK der exklusive Lichtlieferant und haben in diesem Zusammenhang das hier präsentierte integrierte Rücklicht entwickelt.«
Dabei handelte es sich noch um einen Prototypen. Erste Samples könnten dann auf der Taipei Cycle Show 2019 im März geordert werden.
www.spanninga.com
www.mik-click.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten