Strava 2018: Rad-Pendler reduzierten 38 Millionen Kilogramm CO2

21.12.2018
Strava Jahresrückblick 2018.

Alle Jahre wieder gewährt das innovative und weiterhin stark wachsende soziales Netzwerk zum internetbasierten Tracking sportlicher Aktivitäten Strava einen Einblick in seine Welt des Sports. Der laut eigenen Angaben mit 32 Sportarten, mehr als 36 Millionen Mitgliedern in 195 Ländern und knapp 11 Milliarden zurückgelegten Kilometern »größte Sportverein der Welt« verspricht auch in diesem Jahr wieder einen besonderen Jahresrückblick mit interessanten Fakten für Radfahrer. Wie viele Kilometer verbrachten Strava-Mitglieder im Sattel, wie viele Höhenmeter wurden zurückgelegt, was wird gegessen und wie viele Kilogramm Kohlenstoffdioxid (CO2) konnten allein durch Pendler eingespart werden? Das alles zeigt der etwas andere Jahresrückblick 2018 von Strava.  Für dessen Auswertung mussten laut gesammelte Daten zwischen 1. Oktober 2017 und 30. September 2018 herhalten.

Stravas »Sportjahr 2018 in Zahlen« analysiert Millionen von anonymisierten Aktivitäten aus dem derzeit noch laufenden Jahr. Mit dem Fokus auf die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) liefert der Jahresrückblick aber auch interessante Einblicke von Sportlern auf der ganzen Welt.
Insgesamt wurden mehr als 287 Millionen Fahrten hochgeladen - was im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 21,9 Prozent bedeutet. In Deutschland, Österreich und der Schweiz stieg die Anzahl der Uploads sogar auf 12,7 Millionen Fahrten (plus 35, 6 Prozent).
Die anonymisierte Auswertung der Daten bringt einige bemerkenswerte Erkenntnisse hervor. So zeigt sich beispielsweise, dass Sportler, die sich Ziele setzen, das ganze Jahr über nachweislich aktiver sind. Außerdem stieg die Zahl der Berufspendler, die ihren Weg zur Arbeit auf dem Fahrrad zurücklegen, so sehr, dass dadurch »mehr als 38 Millionen Kilogramm Kohlenstoffdioxid eingespart wurden konnten.

Weitere Strava Rad-Highlights:
• Athleten, die einem Strava-Club beigetreten sind, laden durchschnittlich dreimal so viele Aktivitäten hoch als Sportler ohne Club.
• Bei Radfahrern stieg die Anzahl der Pendelaktivitäten im Vergleich zum Vorjahr um 60,9 Prozent
• Weltweit radeln Strava-Mitglieder dienstags am schnellsten – in Deutschland, Österreich und der Schweiz am Mittwoch.
• Der 6. Mai 2018 war unter Radfahrern der aktivste Tag des Jahres.
• Sportler, die mehrere Sportarten ausüben, laden doppelt so viele Aktivitäten hoch als diejenigen, die nur eine Sportart ausüben.
• Radfahrer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sammelten im Jahr 2018 insgesamt 5,1 Millionen Höhenmeter.
• Radfahrer auf Strava fuhren im Schnitt 37,6 Kilometer pro Aktivität

Wichtige Strava-Fakten auf einen Blick:
• 20 Uploads jede Sekunde, 15 Millionen Aktivitäten pro Woche
• Kompatibel mit mehr als 300 Smartphones und GPS-Geräten
• Mehr als 165 Mitarbeiter
• 1.100 Profi-Athleten auf Strava
• 1 Million neue Sportler jeden Monat
• 3,6 Milliarden vergebene Kudos im Jahr 2018
• Mehr als 36 Millionen Sportler aus 195 Ländern
• Über 4 Millionen geteilte Fotos pro Woche
• 85 Millionen Kudos und Kommentare pro Woche
• Über 305 Communities, die durch Strava Metro helfen, die Infrastruktur unserer Städte zu verbessern 

Mehr zu Strava über www.strava.com.

Text: Jo Beckendorff/Strava, Foto: Strava
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten