Swobbee in Frankfurt: Voller Akku aus der Wechselstation

25.09.2020
Anja Lamprecht (Swobbee), Sabine Lange (Velotaxi Frankfurt), Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und Matthias Graf ( Velotaxi Frankfurt) weihten die Akkuwechselstation in Frankfurt ein.

Schnell neuer Saft für Frankfurter Velotaxis: An der Konstabler-Wache können die selbstständigen Fahrerinnen und Fahrer nun an einer Station des Battery-as-a-Service-Betreibers Swobbee leere gegen volle Miet-Batterien tauschen und sind so in kürzester Zeit wieder einsatzbereit.

2003 holte Matthias Graf als erster Lizenznehmer die per Hilfsmotor unterstützten Dreiräder nach Frankfurt. Neben Taxifahrten werden sie auch für Sightseeingtouren und als Eventshuttles genutzt. Seit vergangenem Jahr sind die Taxis mit Akkus der Berliner Firma Greenpack mobile Energy Solutions ausgestattet, zu der die Infrastruktur-Marke Swobbee gehört. Bislang wurden diese Nachts auf dem Betriebshof aufgeladen.
An der Swobbee-Station schnell den Akku wechseln zu können, sei besonders zu Messe- und Festzeiten nützlich, wenn die Velotaxis länger als die acht Stunden im Einsatz sind, die eine Batterieladung hergibt, erklären Velotaxi und Swobbbee in einer gemeinsamen Pressemitteilung.
In Swobbees Akku-Sharing-System sind nebem dem GreenPack-Akku noch die Batterien der E-Rollersharing-Anbieter Kumpan und Torrot integriert, weitere sind in Vorbereitung. Swobbe betreibt in Berlin bereits seit 2018 ein wachsendes Netz an Akku-Wechselstationen, das sich in der Praxis bereits bewährt hat. Im Laufe dieses Jahres erfolgte die Aufstellung von Swobbee Stationen in weiteren Städten, darunter Bochum, Freiburg, Stuttgart.
Die Umrüstung der Velotaxi-Flotte auf die tauschbaren Greenpack-Akkus war im Rahmen des »Ideenwettbewerb Klimaschutz« vom Energiereferat der Stadt Frankfurt gefördert worden, um das Wechselsystem bekannt zu machen, damit die neue Wechselstation auch von anderen Verkehrsteilnehmern (beispielsweise mit Elektrorollern oder E-Lastenrädern) genutzt wird.
Umweltdezernentin Rosemarie Heilig bei der Einweihung an der Konstabler Wache: »Ich freue mich sehr über diesen neuen Ansatz, der die Elektromobilität in unserer Stadt unterstützt und damit auch den Klimaschutz voranbringt.«
Das Unternehmen Velotaxi finanziert sich zu einem großen Teil aus der Vermietung der mobilen und aufmerksamkeitsstarken Werbeflächen, sowie dem Einsatz auf Veranstaltungen oder Promotionaktionen. Die Einnahmen aus dem täglichen Fahrbetrieb gehen vollständig an die Chauffeurinnen, die allerdings das Fahrzeug für durchschnittlich acht bis zehn Euro am Tag mieten.
 

www.velotaxi-frankfurt.de


Verena Ziese/Fotos: Velotaxi Frankfurt

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten