TCS 2019: Japan-Gemeinschaftsstand mit neun Ausstellern

17.04.2019
JBPI Assistant M. Takayoshi Kanda (l.) und Director Yuji Watanabe.

Nicht nur Europa setzt seit Jahren auf der Taipei Cycle Show unter anderem auf einen Gemeinschaftsstand (organisiert von Conebi), sondern auch Japan. Der diesjährige und vom staatlichen Japan Bicycle Promotion Institute (JBPI) organisierte Nippon-Gemeinschaftsstand hatte in Taipeh (neben einem Stand von JBPI selbst) neun heimische Aussteller an Bord.

Unter diesen Ausstellern waren altbekannte Name wie Nitto (Fahrradteile, siehe http://nitto-tokyo.sakura.ne.jp) aber auch folgende zumindest in Europa weniger bekannte Anbieter und Marken:
Sakoh (Marke Rindow mit Fahrradlicht etc. - www.ridowbikes.jp)
Wave One (Bikewear-Marke Kapelmuur - www.kapelmuur.jp)
Outer Top (Marke Shakes, Lenkergriffe etc. – www.shakes.tokyo)
KLC Products (Marke Maware, Lederwaren für Radler etc. - www.maware.net)
Populomobile (rostfreie Stahlrahmen für Kompaktrad-Tiefeinsteiger – www.populomobile.com)
Top (Marke Lovell mit Fahrrad-Zubehör etc. - www.lovell.jp)
Maruhachi Industry (Fahrradständer-Marke Iwa - www.maruhachi.nagoya)
Bike Startup (Marke Road Quest mit Hillclimb-Apps für Radfahrer - www.road-quest.bike)
JBPI plant laut Director Yuji Watanabe auch auf der Eurobike, 2019 wieder mit einem Japan-Gemeinschaftsstand vor Ort zu sein.

Text/Fotos: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten