Team Jumbo-Visma und Swapfiets werben fürs Radfahren

28.01.2021
Mitglieder des Teams Jumbo-Visma mit Swapfiets-Bikes.

Zusammen mit dem Profi-Rennstall Team Jumbo-Visma will Fahrradabo-Pionier Swapfiets in den kommenden drei Jahren »das Radfahren über Altersgruppen und Leistungsstufen hinweg fördern«. Eine dementsprechende Sponsoring-Partnerschaft wurde soeben festgezurrt.

»Team Jumbo-Visma und Swapfiets verbindet das Engagement für das Radfahren und die Überzeugung, dass Fahrräder das beste Mittel sind, um sich in Städten zu bewegen. Radfahren ist für jeden das gesündeste, nachhaltigste und umweltfreundlichste Transportmittel«, erklärt Swapfiets-Mitbegründer Richard Burger.
Team Jumbo-Visma-Direktor Richard Plugge ergänzt: »Swapfiets ist ein innovativer Marktführer für das urbane Radfahren. Unser Team ist innovativ im Hinblick auf unsere Arbeitsweise, daher passen wir zu Swapfiets und Sie werden das im Peloton sehen. Wir glauben beide, je mehr Menschen Fahrrad fahren, desto besser ist es für die Gesundheit aller und für die Städte, in denen wir leben. Gemeinsam werden wir den Menschen helfen, mehr Rad zu fahren, sowohl als Sport als auch im Alltag. Wir hoffen, dass unser nächster Spitzensportler eines Tages seine Karriere auf einem Swapfiets-Rennrad begonnen hat.«
Somit wird die Pon-Tochter Swapfiets die Team Jumbo-Visma Academy bei ihren Breitensport-Aktivitäten - »damit junge Menschen ihre Karriere im Radsport beginnen können« - mit professionellen Swapfiets-Rennrädern unterstützen. Darüber hinaus können sich die Athleten des Team Jumbo-Visma und alle Mitarbeitenden immer darauf verlassen, mit Swapfiets ein immer funktionierendes Rad verwenden zu können.

Text: Jo Beckendorff/Swapfiets, Foto: Swapfiets

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten