Urban Mobility: Opel surrt mit schicken E-Zweisitzer in den Markt

23.12.2021
Jetzt neu beim Opel-Händler: der E-Zweisitzer »Rocks-e«

Ende dieses Jahres rollt Opel mit einem sogenannten Sustainable Urban Mobility (SUM) E-Fahrzeug in den Autohandel, das mit seinen bis zu 45 km/h schon ab einem Alter von 15 Jahren gefahren werden darf. Von genauso einem knuffigen City-Flitzer, der in das breite Feld zwischen vierrädrigen E-Monstern und E-Bikes surrt, hätte man sich auf einer Messepremiere wie der Münchener IAA Mobility 2021 durchaus mehr gewünscht.

»Rocks-e« überzeugt nicht nur als radikalster Einzug einer großen europäischen Automarke in den E-Kleinfahrzeug-Markt, sondern auch mit seinem bezahlbaren VK-Preis von gerade einmal 7.990 Euro (bzw. auch schon bald zu einer monatlichen Finanzierungsrate von 49 Euro).
Opel gehört zum jungen internationalen Autokonzern Stellantis N.V. - einer im Januar 2021 in Amsterdam gegründeten Holding, die aus der Fusion von Fiat Chrsyler Automobiles (FCA – Marken Chrysler, Dodge, Fiat, Ram etc.) und Groupe Peugeot Société Anonyme (PSA – Marken Citroën, Opel, Peugeot, Vauxhall etc.) hervorgegangen ist.
Gleich zu Beginn seines diesjährigen Starts hatte der insgesamt 14 Automarken vereinende Großkonzern Stellantis angekündigt, bis 2025 an die 30 Milliarden Euro in Elektrifizierung und Software zu investieren. Mittels Synergien zwischen FSA und PSA soll vor allem bei der E-Autotechnik jährlich an die 5 Millionen Euro eingespart werden können.
Opels vierrädriges Leichtkraftfahrzeug »Rocks-e« ist da sicherlich ein im Vergleich zu E-SUVs & Co. kostengünstiges neues elektrifiziertes Segment, dass Stellantis aufgreift. Der Zweisitzer surrt derzeit mit einer Nutzleistung von gerade einmal 6 Kilowatt zum Opel-Händler. Mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h kann er sogar mit Führerscheinklasse AM gefahren werden – heißt, dass Opel damit auch eine jugendliche Käuferschicht anspricht: dürfen doch auch schon 15-Jährige mit diesem vierrädrigen E-Mobil auf urbanen Dschungel-Straßen fahren. Die Batterie kann über eine normale 220 Volt-Haushalts-Steckdose in 3,5 Stunden vollgeladen werden. Eine Ladung soll für 75 Kilometer Reichweite gut sein.
Mehr Info zum Opel »Rocks-e« finden Sie unter diesem Link.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: Opel

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten