Velo Berlin 2021: Verschiebung in den Herbst

23.03.2021
Velo Berlin Logo.

Eigentlich sollte das zehnte Jubiläum des letztjährig corona-bedingt abgesagten Berliner Fahrrad-Festivals Velo Berlin in diesem Jahr vom 8. bis 9. Mai nachgeholt werden. Angesichts der anhaltenden Pandemielage und der damit verbundenen Einschränkungen haben sich die Veranstalter soeben dazu durchgerungen, die Velo Berlin 2021 in den Herbst zu verschieben. Neuer Termin ist der 2. bis 3. Oktober.

Das Open Air-Konzept, das ausreichende Abstand auf dem riesigen Gelände des Flughafen Tempelhof und die Verlegung des gewohnten April-Termins in den Mai erschienen dem aus Eurobike-Macher Messe Friedrichshafen und die Beriner Agentur Velokonzept bestehenden Organisatoren-Duo lange Zeit auch unter Corona-Bedingungen ein gut durchführbares Veranstaltungsformat.
Nur: während einerseits die Infektionszahlen wieder steigen, gibt es andererseits weiterhin keine Öffnungs-Perspektiven für die Veranstaltungsbranche - »was das Event im Frühling immer unwahrscheinlicher machen würde«.
»Mit dem neuen Termin am ersten Oktober-Wochenende verschaffen wir uns Zeit und setzen darauf, durch diesen ausreichenden Vorlauf Planungssicherheit für alle Beteiligten zu schaffen«, erläutert Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger den notwendigen Schritt.
»Wir freuen uns, im goldenen Herbst die vielen Aussteller*innen und unser tolles Publikum wieder auf dem Flughafen Tempelhof begrüßen zu dürfen“ ergänzt Velo Berlin-Projektleiterin Katja Richarz von Velokonzept:
Mehr Info unter www.veloberlin.com.

Text: Jo Beckendorff/Velo Berlin, Foto: Velo Berlin/Stefan Haehnel

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten